Freitag, 24. Juli 2015

Eiskalter alkoholfreier Sundowner: Spritziger Mango-Erdbeer-Cocktail

*Werbung*

Manche Gewohnheiten ändern sich ja erst so im Laufe der Zeit zum Besseren. Trinken zum Beispiel. Bis vor einigen Jahren trank ich echt nur, wenn ich mit ausgedörrter Kehle schon halb verdurstet war. Wasser, bäääh! Das hat sich grundlegend gewandelt, und gerade bei sommerlichen Temperaturen habe ich immer meine Wasserkaraffe neben mir stehen. Wasser, yeaah! Wie wichtig ausreichendes Trinken ist, muss ich im Jahr 2015 wohl niemandem mehr erzählen, oder? Wasser ist der Hauptbestandteil unseres Körpers, ohne Wasser wird der Körper nicht richtig durchblutet und mit Nährstoffen versorgt. Einen Teil der etwa 2,5 Liter, die wir täglich durch Atmung, Schwitzen oder eben den Urin verlieren, können wir durch die Nahrung aufnehmen, der Rest muss getrunken werden. Wasser ist dabei das simpelste und effektivste Getränk.
Ich mag mein Wasser eigentlich am liebsten still, der Gatte mag es dagegen sprudelig. Soll er gerne haben – aber die Wasserkästen kann selbst schleppen! Mein Wasser kommt schließlich aus der Leitung. Trinkwasser in Deutschland ist von hervorragender Qualität, insofern macht das die Sache natürlich einfach.

Kürzlich ist ein Wassersprudler bei uns eingezogen. Nun steht da in der Küche, der SodaStream Crystal, und sprudelt fröhlich Blubberwasser für uns. Ratet mal, wer sich darüber am meisten freut: Der Gatte? Nee – ICH! Und warum? Weil es nicht ständig die Diskussion gibt, dass wir schon wieder einen neuen Kasten holen müssen. Weil mir besagte Wasserkästen im Keller echt auf den Geist gingen, ständig musste ich einen zur Seite schieben, um den Gefrierschrank richtig öffnen zu können. Und weil ich selbst mittlerweile auch ganz gern mal Wasser mit Kohlensäure trinke. Ach ja, und weil die Glaskaraffe vom SodaStream Crystal so ausnehmend hübsch ist. Pfff, Mädchenkram, sagt der Mann. Na und? Manche Dinge ändern sich halt doch nie. Gut so. Alkoholfreier Mango-Erdbeer-Cocktail

Mit Sprudelwasser lassen sich auch schnell die vielfältigsten Getränke herstellen, weit mehr als nur Saftschorlen. Zum Beispiel ein alkoholfreier Cocktail, wie gemacht für laue Sommerabende auf Balkon und Terasse (oder eben am geöffneten Fenster). Gefrorene Erdbeeren und Mangostücke sind blitzschnell zu einer Art Granita gemixt und werden dann mit Wasser aufgegossen. Dazu noch ein hübscher Strohhalm und der perfekte, erfrischende Sundowner ist euer! Und das ganz ohne “Blubbern” im Kopf, da der Cocktail ja alkoholfrei ist. Wobei er tatsächlich auch mit Sekt oder einer Mischung aus Weißwein und Sprudelwasser gut schmeckt.

Der SodaStream Crystal wurde mir von SodaStream zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Alkoholfreier Mango-Erdbeer-Cocktail mit Mineralwasser

Alkoholfreier Mango-Erdbeer-Cocktail

Erfreulicherweise gibt es nicht nur die Erdbeeren, sondern auch Mangos bereits geschnitten und tiefgekühlt zu kaufen. Falls Ihr keine bekommt, schneidet Ihr die entsprechende Menge frischer, vollreifer Mango in Würfel und friert sie für ca. 6 Stunden ein. Dann wie beschrieben verarbeiten.

Dauer: 5 Min. (ggf. + 6h Gefrierzeit)
ergibt: 4 Gläser

100g gefrorene Mango
100g gefrorene Erdbeeren
1 EL Limettensaft
wer es süßer mag: 1 TL Honig
500ml Sprudelwasser

:: Je nach Power des Mixers zunächst die gefrorenen Früchte in ca. gleich kleine Würfel schneiden. Dann zusammen mit dem Limettensaft und nach Geschmack auch dem Honig alles im Blender oder mit dem Pürierstab zu einer glatten, eisigen Masse mixen.

:: Auf 4 Gläser verteilen und mit Sprudelwasser aufgießen. Dann mit einem (selbstredend hübschen, instagram-tauglichen) Strohhalm servieren.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Freitag, 24. Juli 2015

Ein Gedanke zu „Eiskalter alkoholfreier Sundowner: Spritziger Mango-Erdbeer-Cocktail

  1. Lidja

    Hallo Katharina,
    vielen Dank für das einfache und leckere Rezept. Meine Kinder lieben Erdbeeren und auch Mango und mit dem Rezept kann ich sie locker zum mehr trinken animieren. Ist lecker und obendrein noch gesund! Grüße!

Kommentare sind geschlossen.