Dienstag, 12. Juli 2011

Auberginen mit Couscous-Füllung

Es ist mal wieder exotischer Dienstag! Von Indien wandere ich wieder westwärts und komme in den arabischen Gefilden an, um Auberginen zusammen mit Couscous, Pistazien, Aprikosen und Harissa zu schmoren.
Das Rezept war eher ein Zufallsfund. Nachdem ich mich neulich meiner neuen Herangehensweise beim Kauf von Magazinen gebrüstet hatte – nur noch kaufen, wenn mindestens 3 hochinteressante Themen und oder Rezepte darin sind, ansonsten nach dem Motto verfahren “anschauen, merken und im Internet suchen” – und begeistert von der inneren Reinigung durch Wegwerfen von gekauften, aber nicht gelesenen (geschweige denn ausprobierten und nachgekochten) Zeitschriften geschwärmt hatte, rief meine Kollegin gleich aus, “Oh super! Wenn Du am Samstag bei mir bist, dann kannst Du ja mal durch meine Living at Home-Stapel durchschauen und mitnehmen, was Du brauchst!”. Das endete dann darin, dass ich mit allen ihren Ausgaben bepackt nach Hause wankte, um dort getreu meines neuen Vorsatzes nur die zu behalten, die mindestens 3 gute Rezepte oder Ideen vorweisen konnten. Zwei Hefte habe ich tatsächlich behalten, aus weiteren zwei Heften Seiten herausgetrennt und alle anderen nach dem Motto “kennen wir schon, hatten wir schon, laaaangweilig”, gleich entsorgt. Entsetzter Blick vom Gatten: “Aber ich habe doch gerade erst Papiermüll weggebracht – keine 30 Minuten her!” Sorry, Schatz!
Die Septemberausgabe von 2010 habe ich behalten, da neben schönen Ideen aus der Bistro-Küche auch ein Special mit Sommergemüse wie Tomaten, Zucchini und eben Auberginen zu finden war, unter anderem auch dieses hier.
Ich habe nämlich meine Liebe zu Auberginen entdeckt. Früher fand ich sie todlangweilig und irgendwie…. sperrig. Aber spätestens seit Schwiegermutter mir Einblicke in die griechische Küche jenseits der Grillplatte Delphi gewährt, finden die Eierfrucht und ich zueinander. Was mich daran erinnert, dass ich unbedingt mal einen der besten Dips der Welt posten muss – Melitzanosalata, eine Creme aus pürierten Auberginen. Kommt noch, versprochen!
Doch zurück zu den gefüllten Auberginen. Sie schmeckten uns wirklich sehr gut, allerdings werde ich das nächste Mal auch das Auberginen-Tomaten-Bett mehr würzen. Und ein nächstes Mal wird es ganz sicher geben mit mir und der gefüllten Aubergine.

Auberginen mit Couscous-Füllung

aus Living at Home 9/2010

275 ml Orangensaft
1/2 TL gemahlener Zimt
1 TL Curcuma
2 TL Harissa

150 g Couscous
40 g getrocknete Aprikosen
75 g Cashewnüsse, geröstet und gesalzen
30 g Pistazienkerne
3 Stiele glatte Petersilie
6 El Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4 Auberginen 

2 Knoblauchzehen
150 ml Gemüsebrühe
400 g gewürfelte Tomaten (Dose)

:: Ofen auf 220°C vorheizen.
:: Den Orangensaft mit den Gewürzen und Harissa aufkochen. Couscous darin nach Packungsanweisung zubereiten, in der Regel soll er in der nicht mehr kochenden Flüssigkeit aufquellen. Anschließend mit einer Gabel auflockern.
:: Währenddessen die Aprikosen fein würfeln, Cashews und Pistazien grob hacken. Petersilienblätter fein hacken. Alles mit 2 El Öl unter den Couscous mischen und kräftig mit Salz würzen.
:: Auberginen längs halbieren. Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herauslösen, dabei einen Rand von 1 cm stehen lassen. Fruchtfleisch grob hacken. Ausgehöhlte Auberginenhälften in einer Pfanne in 2 El Öl von beiden Seiten jeweils 2 Minuten anbraten, dann herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
:: Knoblauch schälen und fein hacken. Mit dem gewürfelten Auberginenfruchtfleisch in einer Pfanne in 2 El Olivenöl ca. 2 Minuten anbraten. Brühe und Tomaten inklusive der Flüssigkeit zugeben und alles einmal aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine Auflaufform füllen. 4 Auberginenhälften auf die Tomatensoße setzen und innen mit Salz würzen.
:: Die Auberginenhälften mit Couscous füllen und mit jeweils einer zweiten Auberginenhälfte bedecken. Auf mittlerer Schiene etwa 45 Minuten im Ofen garen, bis die Auberginen weich sind.
:: Wer mag, kann dazu griechischen Joghurt oder einen anderen cremigen Joghurt servieren.
Auch ohne lila Untergrund ist dies ein Essen, das ordentlich Farbe auf den Teller bringt, weshalb ich es als Beitrag zum Blog-Event “Farbenfrohe Gerichte” einreiche. Das Thema stammt diesmal von Sylvia von “rock the kitchen”, einem ganz wundervollen Blog übrigens!



Blog-Event LXIX - Farbenfrohe Gerichte (Einsendeschluss 15. Juli 2011)



Und hier findet sich auch die Zusammenfassung: KLICK.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Dienstag, 12. Juli 2011

4 Gedanken zu „Auberginen mit Couscous-Füllung

  1. Charlotte

    Das sieht super lecker aus! Die “Living at Home” habe ich bisher noch nie angeschaut, sollte ich aber vielleicht mal machen… ;-)

  2. Katharina

    Ich fand die Living at Home total toll, als sie vor einigen Jahren rauskam und bin jeden Monat brav zum Zeitungskiosk getrabt. Aber wie leider die meisten Magazine war sie irgendwann nicht mehr so richtig spannend, und fast 4 EUR ausgeben für ein einzelnes gutes Thema oder ein einziges spannendes Rezept? Naja, die Advents- und Weihnachtsausgaben kaufe ich immer noch ganz gern, da sind dann die wirklich schönen Sachen drin.
    Aber ich blättere sie immer noch jeden Monat im Schnellverfahren durch und entscheide, ob ich sie will oder nicht. :-) )

  3. multikulinaria

    Bei Auberginen bin ich auch oft etwas einfallslos. Das Rezept mit Couscous, Harissa, Pistazien, Aprikosen, usw. klingt super. Und es sieht schön aus. Kommt auf die Nachkochliste…

  4. Razi

    Ich suche schon längere Zeit ein tolles Rezept mit Auberginen. Das sieht toll aus, muss ich unbedingt ausprobieren. Danke :)

Kommentare sind geschlossen.