Sonntag, 24. Juli 2011

Blaubeer-Tarte mit Marzipan

Das Wetter tut zwar nichts dergleichen, aber in der Theorie ist es Sommer. Rein kulinarisch gesehen muss ich aber zum Glück auf nichts verzichten, wenn man mal vom Essen draußen auf dem Balkon absieht… *seufz* Immerhin haben wir Sommerfrüchte. Beeren. BEEREN! Am liebsten sind mir Himbeeren, dicht gefolgt von Blaubeeren. Ich könnte sie kiloweise essen, inklusive blauer Zunge und Fingern.
Himbeeren wandern meist direkt vom Körbchen in den Mund – aber Blaubeeren machen gern den Umweg über den Kuchen.
Das Rezept stammt aus dem GU-Ratgeber Kleine Kuchen und ist für eine 20er Form berechnet.

Blaubeer-Tarte mit Marzipan

Für eine 20cm Backform

**Dies ist kein zuckerfreies Rezept. Zucker lässt sich zwar gut durch Dextrose/Traubenzucker ersetzen (wobei ich die Menge um ca. 20-30% erhöhen würde, je nach Süß-Vorliebe), aber durch das Marzipan ist immer noch ordentlich Zucker dabei.**
Für den Mürbeteig:
100g Mehl plus mehr zum Ausrollen
30g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
50g kalte Butter
Für die Füllung:
100g Marzipan
150g Schmand
1 Ei
1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
100g reife Heidelbeeren
:: Mehl, Zucker und Salz mischen. Eigelb und in Würfel geschnittene Butter dazugeben und schnell zu einem homogenen Teig verarbeiten. Nicht zu viel kneten. In Folie einwickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
:: Ofen auf 200°C vorheizen. Gekühlten Mürbeteig auf die Größe der (gefetteten oder mit Backpapier ausgekleideten) Backform ausrollen, in die Form legen und dabei einen kleinen Rand formen. Mehrfach mit einer Gabel einstechen, dann mit Backpapier belegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. 20 Minuten vorbacken.
:: Währenddessen den Belag vorbereiten: Marzipan fein reiben und mit dem Ei verrühren. Schmand und Puddingpulver einrühren bis alle Klümpchen aufgelöst sind. Blaubeeren verlesen.
:: Den Teig aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und den Guss auf den Teig gießen. Die Blaubeeren auf dem Guss verteilen und die Tarte 20 bis 25 Minuten backen.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Sonntag, 24. Juli 2011