Donnerstag, 20. August 2015

Noch mehr Kuchenmüsli: Carrot Cake Overnight Oats

Morgens abwechslungsreich zu frühstücken, macht Spaß und ein bisschen süchtig, immer nach dem Motto: Hui – was kann ich denn heute ausprobieren? Noch mal die leckeren Banana Bread Oats? Oder eher Avocado-Toast mit oder ohne pochiertem Ei? Oder Joghurt mit Nüssen und Beeren? Oder, wie heute: Müsli, das an Möhrenkuchen erinnert? Das Frühstücksglück könnte so schön sein, wenn da nicht der morgendliche Zeitmangel wäre. Lieber noch zehn Minuten schlafen als schon am Herd zu stehen, wobei das bei einem Hardcore-Foodie ja fast gleichwertig ist. Anyways – da kommen natürlich die smarten Overnight Oats* ins Spiel: Abends fünf Minuten Arbeit und dann ab damit in den Kühlschrank. Wobei genau da bei mir das Problem liegt: Ich mag morgens keine kalten Oats, und besonders wenn es draußen noch dunkel und üsselig ist, möchte ich ein wohlig-warmes Gefühl im Bauch haben. In die Mikrowelle stellen? Scheitert an der Nichtexistenz eines entsprechenden Gerätes in unserem Haushalt. Noch mal auf dem Herd erwärmen? Zu umständlich, zu viele Arbeitsschritte, zu viel schmutziges Geschirr. Meine Lösung: Ich gieße morgens noch mal eine kleine Menge heißes Wasser auf die Flocken und lasse es kurz stehen. Das Wasser wird ja sowieso gekocht, da Kaffee morgens bei uns handgefiltert wird. Dadurch wird mein Müsli zum einen schön warm und zum anderen lockert die Konsistenz noch einmal auf. Und so sind Kaffee und Müsli gleichzeitig fertig. Perfektes Frühstücksglück inklusive zehn Minuten Mehr-Schlaf!

*Gibt es für Overnight Oats ein gutes deutsches Wort? Birchermüsli ist es ja nun wirklich nicht, und “Übernacht-Haferflocken”… naja.

Carrot Cake Overnight OatsCarrot Cake Overnight Oats

 

Carrot Cake Overnight Oats

für 1 Schale
Dauer: 10 Minuten + Ziehzeit über Nacht (oder wenigstens 10 Minuten)

1 kleine Möhre
1 EL ganze Mandeln (alternativ bereits gehobelte)
40g Haferflocken oder andere Getreideflocken nach Wahl
1 EL Chiasamen (optional)
1 Msp. gemahlene Vanille
1 Prise gemahlener Ingwer
1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
100ml Mandelmilch oder welche (Pflanzen-)Milch Dir am liebsten ist
1 El Mandelmus oder ein anderes Nussmus nach Belieben

:: Die Möhre schälen und fein raspeln. Mandeln hacken bzw. in Scheiben schneiden.

:: Haferflocken mit Chiasamen, Vanille, Ingwer und Muskat vermischen, dann mit der Mandelmilch übergießen. Nussmus, Möhrenraspel und gehackte Mandeln unterühren und die Schale bedecken. In den Kühlschrank stellen und über Nacht ziehen lassen.

:: Am nächsten Morgen die Overnight Oats kurz in der Mikrowelle erwärmen oder mit etwas heißem Wasser übergießen. Durchrühren und genießen.

Carrot Cake Overnight Oats

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Donnerstag, 20. August 2015

2 Gedanken zu „Noch mehr Kuchenmüsli: Carrot Cake Overnight Oats

  1. Krisi von Excusemebut...

    Ich habe lange nicht geglaubt das Müsli mit Karotte schmeckt bis ich es selber probiert habe…So lecker!Sehr lecker schmeckt es auch, wenn das Ganze in den Ofen wandert, so wie ich es hier gemacht habe (falls es dich interessiert;)):http://excusemebutitsmylife.blogspot.ch/2015/04/baked-carrot-cake-oatmeal.html

    Ich finde übrigens auch das in diesem Fall der englische Titel doch am Besten klingt, ich nenne es auch immer so;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Kommentare sind geschlossen.