Archiv der Kategorie: Herbst

Freitag, 2. Oktober 2015

Backen für und mit Kindern: Französischer Joghurtkuchen mit Zimtapfelstücken

Wenn einem etwas sehr wichtig ist und am Herzen liegt, ist ja nur zu verständlich, dass man das auch an andere, und besonders an seine Kinder weitergeben möchte. Mein Mann zum Beispiel ist der Sportler von uns beiden. Er nimmt LittleC. mit auf seine Joggingrunden (mit der Konsequenz, dass mein Buggy-Schieben dem kleinen Herrn zu langsam und zu laaangweilig ist. Duh.) oder zeigt ihm Karate-Moves. Zu niedlich, wenn der Mini ihn nachzuahmen versucht. Meine Passion ist, quel suprise, Kochen und Backen, und seit seiner Geburt ist mein Sohn irgendwie immer in der Küche mit dabei. Erst auf meinem Arm, später in seinem Hochstuhl und in neuerer Zeit auf einem Stuhl stehend. Das war mir allerdings zu kippelig und unsicher, und deswegen hat der beste Mann der Welt den Baumarkt des Vertrauens besucht, mit Bohrer und Schrauben hantiert und tadaaah! dem Söhnchen nach dieser tollen Anleitung einen sogenannten Lernturm gebaut. Wir sind beide schwer begeistert: LittleC. ist live dabei und ich habe die Hände frei, meistens zumindest. Er kommt jetzt nämlich blöderweise auch an den Wasserhahn an… Unser Küchenfußboden ist seither öfter gewischt worden als je zuvor in seiner Geschichte.
Joghurtkuchen mit Zimtäpfeln // katharinakocht.com

Weiterlesen

 

Montag, 26. Januar 2015

Falls Ihr noch einen Kürbis herumliegen habt: Die Dreifach-Kürbis-Quiche namens „Hilda“ wäre eine Lösung

Die Kürbiszeit ist eigentlich seit geraumer Zeit vorbei, aber sowohl auf dem Markt als auch im Supermarkt liegen vor allem noch jede Menge Hokkaidos umher. Außerdem halten die Dinger unangeschnitten ja auch eine Weile. Also falls Ihr auch außer-saisonal noch Lust auf etwas Kürbissiges habt, hier wäre ein Vorschlag.
Um die Wahrheit zu sagen, ist obiger Absatz einfach nur eine Begründung Ausrede dafür, dass ich das Rezept und Foto schon so lange in der Warteschleife habe und aus bekannten Gründen *ähem* noch nicht veröffentlicht habe.

Kürbisquiche

Weiterlesen

 

Montag, 6. Oktober 2014

Füße hochlegen und genießen: Käsekuchen mit Mohn und Quitte

Der gestrige Sonntag war ein Tag, an dem wir nichts weiter getan haben als auszuruhen. Am Freitag wurde unser Sprössling getauft, und entsprechend aufregend waren die Tage des langen Wochenendes. Es war wie mit allen Feiern – lange geplant und vorbereitet und dann wie im Nu vorüber. Für mich war es doppelt aufregend und spannend: Natürlich, weil es die Taufe meines eigenen Kindes war, das ist ja noch einmal etwas anderes als z.B. die von Nichten und Neffen oder den Kindern lieber Freunde. Und zum anderen war es eine völlig neue Erfahrung, denn Constantin wurde griechisch-orthodox getauft. Jetzt bin ich schon so lange mit dem großen Griechen zusammen und verheiratet – aber die erste griechisch-orthodoxe Taufe, die ich miterlebt habe, war tatsächlich die unseres Kleinen.

Käsekuchen mit Mohn und Quitten

Weiterlesen

 

Freitag, 26. September 2014

#ichbacksmir im September: Apfelkuchen mit Haselnussguss

Mein letzter Beitrag zu Clarettis (jetzt Mama Claretti, hach) Aktion #ichbacksmir fiel in etwa mit der Geburt des MiniMans zusammen und ist dementsprechend sieben Monate her. Zeit also, endlich mal wieder etwas dazu beizusteuern! Das Thema „Apfelkuchen“ kam mir gerade recht, hatte ich doch ein vielversprechendes Rezept aus der aktuellen Einfach Hausgemacht im Auge. (Das Thema „Quitte“ wäre mir sogar noch lieber gewesen, denn der Baum bei den Schwiegers hat sich in diesem Jahr selbst übertroffen und mir mehr als 30 Kilo dieser wundervollen Früchte beschert. Mal sehen, vielleicht schaffe ich es ja tatsächlich in den nächsten Tagen noch, diesen köstlich süß-säuerlichen Käsekuchen mit Mohn und Quitte zu backen und Euch zu zeigen.)

Apfelkuchen_mit_Haselnuss

Weiterlesen

 

Montag, 11. November 2013

Mangold-Frittata mit Feta

Es geht eindeutig auf den Winter zu, auf meinem Wochenmarkt sehe ich seit einiger Zeit schon die Beutel mit Grünkohl. Grünkohl und ich haben erst eine relativ kurze Freundschaft zu verzeichnen, zu stark war noch die Erinnerung an den fiesen Grünkohl im Glas, den ich aus einer Entdeckerlaune heraus einmal probiert hatte. Darin bestätigten sich all die Vorurteile, die man (vor allem olfaktorisch) gegen Kohlgemüse jeglicher Art haben kann. Seit aber die „kale“-Rezepte von Übersee zu uns schwappen, sehe ich das Blattzeugs mit mehr Interesse an. Wobei ich mich schon frage, ob die Amerikaner und Australier andere Sorten haben als wir, solche, die das ganze Jahr über wachsen, oder ob wir in Deutschland an Traditionen festhalten, die keine sein müssten? Mangold-Frittata mit Feta

Weiterlesen

 

Donnerstag, 7. November 2013

Heute findet Ihr mich bei Lunch For One mit einem Soulfood-Schmorgericht für den Herbst

Heute koche und esse ich auswärts.
Tina, deren Reisehunger mindestens genauso groß ist wie ihr Appetit auf gutes Essen, erkundet für mich (also, fast…) meine Traumdestination Neuseeland. Damit sie sich trotz grauem Herbstwetter wieder auf’s Heimkommen freuen kann, hat sie einige Foodblogger gebeten, ihr die Rückkehr mit gutem Essen zu versüßen, mit Gerichten, auf die sie sich freuen kann.

Ich freue mich, dabei zu sein, und so habe ich für Tina den Ofen angeworfen und ihr ein herbstliches Schmorgericht mitgebracht, in dem Rinderbeinscheiben in viel Gemüse und noch viel mehr Rotwein baden, bis sie weich und aromatisch sind. Den Duft, der dem Schmortopf entweicht, möchte ich am liebsten in Flaschen abfüllen…

Schaut hier: Geschmorte Beinscheiben für Tina von Lunch For One.

Geschmorte Beinscheiben in Rotwein

 

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Quitten-Finale: Hähnchenschenkel mit Quitten und Cidre-Sauce

Jedes Jahr wiederholt sich ein Ritual: Ein Eimer Quitten wandert vom Schwiegereltern-Garten in meine Küche und verströmt dort seinen unwiderstehlichen Duft. Die ersten Kilos werden pflichtgemäß zu Gelée und Quittenmus verarbeitet, ein Teil wandert in Kuchen, in dem Quitten wie Birnen verwendet werden können, und ein paar Gläser Quittenchutney fallen auch noch an.
In diesem Jahr erreichten mich gleich ZWEI Eimer der goldenen Früchte. Toll! dachte ich, aber spätestens nach dem zehnten verarbeiteten Kilo packte mich ein leichter Quittenkoller. Zum Glück erbarmten sich zwei liebe Bloggerkolleginnen und nahmen mir die letzten Früchte ab. Nun – beinahe die letzten, zwei Quitten lagen immer noch in der Warteschleife, aber mit ihnen hatte ich etwas anderes vor als Einkochen.

Hähnchenschenkel mit Quitten und Cidre-Sauce

Weiterlesen

 

Montag, 28. Oktober 2013

It’s Pumpkin Everything Time: Kürbis-Scones mit Thymian und Parmesan

Ich hab da was Neues… Einen neuen Button, nämlich. Schaut mal rechts, unter „Aufgereiht“. Ab sofort gibt es auch endlich eine Kategorie für Brot und Brötchen. Dazu gibt es nämlich einige Rezepte hier im Blog, doch deren Kategorisierung ist mir bislang immer schwer gefallen: sie sind nicht Vorspeise, aber auch (meist) nicht Hauptgericht, zwar zuckerfrei, aber kein Kuchen… hm. Also hat mir die liebe Martina flugs einen neuen Button kreiert, et voilà – je vous présente „Brot & Brötchen“.

Kuerbisscones mit Parmesan Thymian

Weiterlesen

 

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Scheibenweise Glück: Pflaumenkuchen mit Amaretto-Grießguss

Herbst, Deine Krönung heißt ganz unzweifelhaft Pflaumenkuchen.
Auch wenn ich weiß, dass es korrekterweise Zwetschgenkuchen heißen sollte. (Über Zwetschgen vs. Pflaumen habe ich mich ja hier schon einmal ausgelassen. Prunus domestica halt.) Aber über meine mecklenburgischen Lippen holpern die vielen Konsonanten des Zwetschgenkuchens so unelegant, weshalb ich bei Pflaumen bleibe – das klingt so schön weich und sonnenbeschienen und nach goldigem Herbstwetter. Pflaumenkuchen mit Amaretto-Grießguss

Weiterlesen

 

Dienstag, 17. September 2013

Mit Liebe: Kürbis-Pfifferlings-Focaccia und das neu gestaltete Kundenmagazin von EDEKA

Neulich stand ich hoch über den Dächern Hamburgs und hatte die Qual der Wahl: Entweder den spektakulären Ausblick aus der „Sturmfreien Bude“ (einer wirklich tollen Event-Location) genießen, oder mich mit vielen anderen Bloggern unterhalten, oder aber durch das neu gestaltete EDEKA-Kundenmagazin „Mit Liebe“ blättern. Oder das grandiose Abendessen mit vielen guten Dingen genießen. Ich habe einfach alles getan, in genau der Reihenfolge.

EDEKA hatte uns zur Präsentation ihres komplett überarbeiteten Kundenmagazins „Mit Liebe“ eingeladen und hatte den Abend genau so gestaltet: Mit Liebe. Eine kurze Präsentation, viel Zeit zum Blättern im neuen Magazin, ein liebevoll gedeckter Abendbrottisch und echtes Interesse an unserer Meinung und überhaupt an guter „BR“, Blogger Relations.

Kuerbis-Pilz-Focaccia

Weiterlesen