Archiv der Kategorie: Mohn

Montag, 6. Oktober 2014

Füße hochlegen und genießen: Käsekuchen mit Mohn und Quitte

Der gestrige Sonntag war ein Tag, an dem wir nichts weiter getan haben als auszuruhen. Am Freitag wurde unser Sprössling getauft, und entsprechend aufregend waren die Tage des langen Wochenendes. Es war wie mit allen Feiern – lange geplant und vorbereitet und dann wie im Nu vorüber. Für mich war es doppelt aufregend und spannend: Natürlich, weil es die Taufe meines eigenen Kindes war, das ist ja noch einmal etwas anderes als z.B. die von Nichten und Neffen oder den Kindern lieber Freunde. Und zum anderen war es eine völlig neue Erfahrung, denn Constantin wurde griechisch-orthodox getauft. Jetzt bin ich schon so lange mit dem großen Griechen zusammen und verheiratet – aber die erste griechisch-orthodoxe Taufe, die ich miterlebt habe, war tatsächlich die unseres Kleinen.

Käsekuchen mit Mohn und Quitten

Weiterlesen

 

Sonntag, 10. April 2011

Zitronen-Mohn-Kuchen

Einer der ersten Ratschläge, die meine Oma mir auf den Hobbybäckerweg gegeben hat, war, wie ein Rührkuchen so richtig saftig wird. Ihr Eierlikör-Marmorkuchen war einfach legendär, gegen dieses schwarz-weiße Gedicht kam keine Torte an. Das Geheimnis von saftigem Rührkuchen, egal ob aus Kastenform oder Guglhupf, ist dabei derartig simpel, dass ich mich immer wieder wundere, es in noch nahezu keinem Backbuch gelesen zu haben: Immer zuerst die Eier und den Zucker schaumig schlagen, und dann erst alles andere unterrühren. Diese Regel hab ich derartig verinnerlicht, dass ich meistens auf die Beschreibung der Rezepte pfeife und nach Oma Ilses Art vorgehe.
In Leila Lindholms tollem Backbuch gibt es eine ganz Reihe von Rührkuchen, und hey, Leila schreibt in der Einführung zu den Rezepten, dass der Trick dabei sei, Eier und Zucker fluffig zu schlagen. Schwester! Her mit dem Kuchen!
Weil es so schön frühlingshaft war am Wochenende, gab es einen fruchtig-frischen Kuchen mit Mohn und Zitrone aus „Backen mit Leila“.

Zitronen Mohn Kuchen Rührkuchen Leila Lindholm einfach lecker zitronig

Zitronen-Mohn-Kuchen

**Dies ist kein zuckerfreies Rezept. Zucker lässt sich aber gut durch Dextrose/Traubenzucker ersetzen, wobei ich die Menge um ca. 20-30% erhöhen würde, je nach Süß-Vorliebe.** 

3 Eier
200g Zucker
1 Tütchen Vanillezucker
50g Butter
100ml Milch
Saft von 1/2 Zitrone
abgeriebene Schale von 3 unbehandelten Zitronen oder 2 TL geriebene und getrocknete Zitronenschale
210g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
30g gemahlene Mohnsamen (kein Mohnback!)

Butter für die Form 
Puderzucker zum Bestäuben

:: Den Backofen auf 175°C vorheizen und eine Kuchenform buttern.
:: Eier, Zucker und Vanillezucker solange schlagen, bis sie richtig schaumig und hell werden und ihr Volumen deutlich vergrößert haben, ca. 3 Minuten.
:: Butter schmelzen, dann die Milch einrühren und unter die Zucker-Ei-Masse mixen, anschließend den Zitronensaft und die abgeriebene Zitronenschale unterrühren.
Mehl, Backpulver und Salz mischen, auf den Teig sieben und auf niedrigster Stufe unterrühren, bis ein homogener Teig entsteht, dabei nicht zu lange mixen.
Am Ende die Mohnsamen unterrühren.
:: In die Kuchenform einfüllen und ca. 35-40 Minuten backen.
:: In der Form leicht auskühlen lassen, dann stürzen und komplett erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben.