Archiv der Kategorie: Rhabarber

Donnerstag, 6. Juni 2013

Rhabarber-Kokos-Kuchen

Ha, wenn das mit der Sonne und mir so weiter geht, dann bekomme ich wohl bald mit dem Blog ein Problem. Er könnte nämlich ziemlich eifersüchtig werden und mir zu Recht vorhalten, dass ich schließlich eine ganze Reihe Posts in der Warteschleife habe, alle angefangen, aber keiner zur Druck- bzw. Veröffentlichungsreife gebracht. Statt mich also vor den Computer zu setzen und endlich den ganzen Fotos von Rhabarber- und Spargelgerichten und denen von meinem Besuch bei der großartigen Keramik-Künstlerin Melanie Follmer einen passenden textlichen Rahmen zu geben (wir verschweigen jetzt auch mal die Fotos von unserer Lieblingspasta), verschwinde ich einfach in jeder freien Minute ins Gärtchen, pflanze hier, jäte da, gieße und rede gut zu. Oh, klar – und schiebe Töpfe und Gartenmöbel hin und her. Drei Zentimeter weiter nach rechts könnte der Hortensientopf ja auch noch besser aussehen.
 

Sonntag, 2. Juni 2013

Rhabarber-Chutney

Huii, mit diesem Post hinke ich ganz schön hinterher. Eigentlich sollte er schon Freitag das Licht der Welt erblicken, aber manchmal kommt einem doch einfach das Leben dazwischen. Erst wollten die Worte nicht kommen. Dann schien die Sonne, ein so seltenes Phänomen, dass ich ob der grellen Scheibe am Himmel völlig verwirrt war. Dann war ich eingeladen auf die Jubelparty der wunderbaren Keramikdesignerin Melanie Follmer, die mit ihrem Label …F („drei Punkt F“) einfach umwerfend schöne Dinge herstellt, alle mit einem enormen „haben-wollen“-Faktor versehen. Dazu schreibe ich bald einen Follow-up-Post, Indianerehrenwort. Ich weiß gar nicht, wieviele hunderte von Bildern ich in ihrem Atelier gemacht habe…
Ja, und dann war Fußball. Wie gesagt, manchmal kommt einem das Leben dazwischen.
Aber nun – genug der Ausreden, jetzt geht’s ans Eingemachte.

Rhabarber-Chutney mit Chili, Walnüssen, Pistazien | www.katharinakocht.com

Weiterlesen

 

Dienstag, 21. Mai 2013

LG Cheesecake {mit Erdbeer-Rhabarber-Topping}

LG Cheesecake? Äll-Dschieh Cheesecake!
NY Cheesecake ist uns wohlbekannt, seine Alte-Welt-Cousins Käsekuchen und Quarktorte haben es auch wirklich nicht leicht neben ihm. Irgendwie ist so ein ordentlicher Cheesecake eine ganz andere Nummer. Auch ich bin dem kompakten, saftigen Wesen des Cheesecakes erlegen, spätestens seit 2008, als die Mädels und ich mit wundgelaufenen Füßen und schmerzendem Nacken vom ständigen Hochgucken eine Kuchenpause im New Yorker Central Park einlegten.
Allein… New York ist weit weg und der Doppelrahmrischkäse ward auf einer Neuauflage des Brotes weggefuttert. Außerdem war es Zeit, eine meiner liebsten Neuentdeckungen des letzten Jahres zu Ruhm und Ehre zu verhelfen: Dem Schichtkäse. Und wie er hier seine Aufgabe erfüllt! So einen cremig-sahnigen Cheesecake habe ich seit Jahren nicht mehr gegessen.