Kategorie-Archiv: vegan

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Mein derzeit zweitliebstes Mittagessen: Mexican Chickpea Scramble

…zweitliebstes, da unangefochten auf Platz 1 für immer und ewig das Käsebrot stehen wird. Aber zweiter Sieger ist derzeit das “Mexican Chickpea Scramble”, eine vegane Pfanne mit Kichererbsen, die irgendwie an Rührei erinnert und einfach mordsmäßig gut ist. Gesehen bei The Fettle Vegan, keine 10 Minuten später nachgekocht und dann sogleich schwerst verliebt. Dem Liebsten abends auch gleich kredenzt und angesteckt. Nur der Junior will nicht verstehen, warum wir aus den Kichererbsen sowas veranstalten, die sind doch pur am besten? (Und lassen sich so prima werfen und aus der Haut schnipsen…)
Mit ein paar Avocadoscheiben, einigen Salatblättern und etwas geröstetem Brot ergibt das eine mich sehr glücklich machende, würzige Mittagsmahlzeit – und ich bin immer wieder erstaunt, wie schön “schlonzig”, fast cremig die per se ja recht trockenen Kichererbsen werden.

Mexican Chickpea Scramble // www.katharinakocht.com

Weiterlesen

 

Donnerstag, 24. September 2015

Tom Kha Gai: Ohne Gai, dafür mit Butternut-Kürbis

Vor nicht ganz fünf Jahren habe ich diesen Foodblog gestartet. Damals habe ich mir selbst EINE Sache versprochen: Niemals nicht, aber wirklich nicht! würde ich ein Rezept für Kürbissuppe posten. Boah, nee, ne. Gibt es auf der Welt mehr Rezepte für Kürbissuppe oder für Spaghetti Bolognese? Da würde es doch nicht auch noch eins von mir brauchen!
Also rede ich mir die Suppe jetzt einfach damit schön, dass es gar keine Kürbissuppe ist, sondern eine fleischlose Tom Kha Gai, in der zufällig gerösteter Butternut umherschwimmt. Und es schmeckt auch wirklich mehr nach Thailand als nach Kürbis, vor allem, da die Suppengrundlage aus einer eigens hergestellten Brühe aus Zitronengras, Kaffirlimettenblättern, Galgant, Korianderwurzeln und Thai-Basilikum besteht.

Wie heißt eigentlich eine vegetarische Tom Kha Gai? Soweit ich weiß, steht “Gai” für das sonst verwendete Hähnchenfleisch. Bis mich einer aufklärt, nenne ich sie Tom Kha Kürbis. Aber es ist keine Kürbissuppe, ok?

Tom Kha Gai mit Kürbis

Weiterlesen

 

Donnerstag, 3. September 2015

Ugly Food – macht aber nix: Kalte Tomaten-Avocado-Suppe mit pikanten Kokoschips (quasi veganem Bacon)

Farbenlehre, 2. Klasse Grundschule: Gelb und Blau ergibt Grün. Rot und Blau ergibt Lila. Rot und Grün ergibt… Braun. Was im Tuschkasten funktioniert, lässt sich auch auf Essen übertragen, und so wird gemeinerweise aus der Kombination der hellgrünen Avocado und der knallroten Tomate ein recht unattraktives Graubraun. Das hatte ich mir anders vorgestellt! (Womit mal wieder klar wäre, dass die Schule und der Kunstunterricht doch schon das ein oder andere Jahr her sind.)
Die Lösung des Problems war folgende: 1. Die Suppe, die im Grunde genommen schmeckt wie flüssige Guacamole (also granatenmäßig!), mit einer Schicht pikant gewürzter Kokoschips bedecken. 2. Das Licht dimmen; wobei uns die wieder kürzer werdenden Tage helfen.

Die pikanten Kokoschips habe ich in diesem Internet ganz oft als “vegan bacon” gesehen. Auch wenn ich sonst nichts von manchmal obskurem Fleischersatz halte, war die Neugier groß. Außerdem waren alle Zutaten im Haus. Und egal ob Bacon oder nicht, Veganer oder Omni: Die salzig-räuchrigen Chips sind der Knaller! Die essen sich auch ohne Suppe prima weg…Kalte Avocado Tomaten Suppe mit "Vegan Bacon" Weiterlesen