Freitag, 2. Oktober 2015

Backen für und mit Kindern: Französischer Joghurtkuchen mit Zimtapfelstücken

Wenn einem etwas sehr wichtig ist und am Herzen liegt, ist ja nur zu verständlich, dass man das auch an andere, und besonders an seine Kinder weitergeben möchte. Mein Mann zum Beispiel ist der Sportler von uns beiden. Er nimmt LittleC. mit auf seine Joggingrunden (mit der Konsequenz, dass mein Buggy-Schieben dem kleinen Herrn zu langsam und zu laaangweilig ist. Duh.) oder zeigt ihm Karate-Moves. Zu niedlich, wenn der Mini ihn nachzuahmen versucht. Meine Passion ist, quel suprise, Kochen und Backen, und seit seiner Geburt ist mein Sohn irgendwie immer in der Küche mit dabei. Erst auf meinem Arm, später in seinem Hochstuhl und in neuerer Zeit auf einem Stuhl stehend. Das war mir allerdings zu kippelig und unsicher, und deswegen hat der beste Mann der Welt den Baumarkt des Vertrauens besucht, mit Bohrer und Schrauben hantiert und tadaaah! dem Söhnchen nach dieser tollen Anleitung einen sogenannten Lernturm gebaut. Wir sind beide schwer begeistert: LittleC. ist live dabei und ich habe die Hände frei, meistens zumindest. Er kommt jetzt nämlich blöderweise auch an den Wasserhahn an… Unser Küchenfußboden ist seither öfter gewischt worden als je zuvor in seiner Geschichte.
Joghurtkuchen mit Zimtäpfeln // katharinakocht.com

Mit 19 Monaten ist LittleC. extrem daran interessiert, was ich denn in der Küche so anstelle, und will überall mitmachen. Ich finde das toll, und so darf er gern Salat mischen oder Teig rühren. Außerdem bekommt er so Zutaten in ihrem ursprünglichen Zustand zu sehen und beißt in Rohkost oder lässt Mehl durch die Finger rinnen. (Klar sind rohes Fleisch, Fisch oder Eier tabu.)
Kuchenbacken findet er allerdings ganz besonders spannend, denn dabei kommt ja auch noch schön laute Technik in Form des Mixers zum Einsatz. Brrrrrrrmmmmm! Und dann die Sache mit dem Ofen! Spannend! Supereinfach für das Backen mit Kindern sind natürlich Rührkuchen, und besonders kindergeeignet und dafür berühmt ist der französische Gâteau au yaourt, der Joghurtkuchen. Hier werden alle Zutaten im Joghurtbecher abgemessen und zusammen mit Eiern (Mamas Job) und Backpulver verrührt. Ergebnis: Ein supersaftiger, lockerer Kuchen, der prima abgewandelt werden kann. Wie hier zum Beispiel, in meiner herbstlichen Apfelkuchen-Variante.
Beim Kuchenessen ist der Knabe witzigerweise wie seine Mutter: Ja, gern ein Stück, aber das Backen macht ihm eigentlich mehr Spaß.  Joghurtkuchen mit Zimtäpfeln // katharinakocht.com

Joghurtkuchen mit Zimtapfelstücken // katharinakocht.com

Französischer Joghurtkuchen mit Zimtapfelstücken

Der Joghurtbecher ist hier das Maß aller Dinge – deswegen diesen nicht wegwerfen! Für alle, die (wie ich) eigentlich nur Joghurt in großen Behältern kaufen, habe ich die Zutaten auch abgewogen. Für das Backen mit Kindern, bei dem die Kleinen möglichst viel selbst machen wollen (und sollen!), ist das Abmessen mit dem Becher aber sehr einfach.
Apropos einfach: Die wirklich ganz einfache Originalmethode gibt vor, alle Zutaten in eine Schüssel zu geben, ordentlich durchzumixen und in die Backform zu füllen. Das klappt auch wirklich gut und geht schnell. Ich rühre allerdings lieber alles nacheinander ein und mixe am Ende das Mehl nur kurz unter. Wenn eine Küchenmaschine zum Einsatz kommt, wird die Step-by-StepMethode so noch einfacher. Darüber hinaus ist der “Rhythmus” von Abmessen und einrühren für meinen kleinen Back-Assistenten extrem spannend. ;-)

für eine Kastenform von ca. 26cm
Dauer: 10-15 Minuten Vorbereitung, 45 Minuten backen

2 Äpfel
1 gehäufter TL gemahlener Zimt
2-3 TL streufähiges Süßmittel wie z.B. Xylit
75g Butter (Original: 1/2 Becher neutrales Öl)
1 Becher Vollmilch-Joghurt à 150g
1 Becher Süßmittel, bei mir: Xylit (125g)
3 Eier
1 Päckchen (Weinstein-)Backpulver
3 Becher Mehl, bei mir Dinkel 1050 (240g)

:: Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. (Umluft 160°C.) Eine Kastenform ausbuttern oder mit Backpapier auslegen.

:: Äpfel schälen, entkernen und in ca. 1cm große Würfel schneiden. Zimt und Süßmittel mischen und die Apfelstücke damit vermengen, so dass sie gut mit der Mischung überzogen sind.

:: Butter schmelzen. (Wenn die Butter sehr weich ist, kann sie auch so zum Teig gegeben werden.)

:: Joghurt und Süßmittel mit dem Mixer verrühren, dann die Eier nacheinander einrühren. Die flüssige Butter unterschlagen. Backpulver ebenfalls unterrühren und dann zum Schluss das Mehl kurz unterrühren, auf keinen Fall zu stark mixen.

:: Die Hälfte des Teigs in die Form füllen, mit etwa 2/3 der Apfelstücke belegen. Den restlichen Teig darüberklecksen und glatt streichen und mit den restlichen Zimt-Apfelstücken bestreuen.

:: Etwa 45 Minuten backen, dann herausnehmen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Aus der Form lösen und komplett auskühlen lassen.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Freitag, 2. Oktober 2015

2 Gedanken zu „Backen für und mit Kindern: Französischer Joghurtkuchen mit Zimtapfelstücken

  1. mic_vienne

    Das sieht ja auch wieder besonders lecker aus und ruft (ja brüllt) förmlich danach, ausprobiert zu werden. Unser Pendant zum LittleC ist schon ein paar Monate älter und ebenso ein begeisteter Küchenhelfer. Favoriter Satz: “ICH mach das”. :-) . Ihm wird dieser Jogurtkuchen sowohl in der Zubereitung als im Vernaschen viel Spaß machen!

    Danke überhaupt für die vielen tollen Rezepte und Fotos, die machen einfach wieder Gusto auf’s Kochen, Backen und Ausprobieren. Bin durch die 8-Wochen-Anti-Zucker-Challenge auf Deinen Blog gestoßen und sehr begeistert. Wirklich fein. Merci beaucoup!

Kommentare sind geschlossen.