Dienstag, 10. Juli 2012

Gelbe Zucchini-Parmesan-Tarte für Uwe

Der rosa April war mir hold, und auch der hellgrüne Mai hat mich bzw. meinen Spargelsalat mit Pinienkernen und Zitrone doch tatsächlich in die Endauswahl vom Cookbook of Colors gebracht. Noch bis Freitag könnt Ihr bei Uwe wählen, und ich würde mich bannich, sakrisch und wie bekloppt freuen, wenn Ihr Euer Häkchen vor meinen Beitrag setzt.
Womit wir auch schon gleich beim Thema wären. Den grünen Juni habe ich aus Mangel an guten Ideen ausgelassen, und auch im Juli wollte ich die Flügel strecken, gelb erschien mir irgendwie… kompliziert. Doch Unverhofft, der alte Zufallsgenosse, kommt oft und kam diesmal beim Durchblättern durch die Bilder der kürzlich gekochten und fotografierten, aber noch nicht gebloggten Gerichte.
Als das erste Bild der Zucchini-Parmesan-Tarte auf meinem Bildschirm erschien, sagte ich „gelb!“. Der Mann sagte „hä?“ und ich sagte, „na gelb! Perfekt für den Juli!“, und er machte die Wischer-Handbewegung vor der Stirn. Tssssk. Denn gegessen hat er die Tarte, und nicht zu wenig davon! Das Originalrezept aus der ersten Ausgabe der deutschen SAVEURS wollte grüne Zucchini, ich hatte nur gelbe, die aber um so dringender verarbeitet werden mussten. Also gab es ein monochromes Farbspiel für Teig, Belag und Guss, dreifach gelb. Und dreifach gut: Zucchini verbraucht, köstlich gegessen, Beitrag gekocht!

Überhaupt, das Cookbook of Colors. Die Idee ist schon einmal großartig: 12 Monate, 12 Farben, 36 Rezepte, und alles in einem Mega-Blogevent. Die Verwaltung ist ein Heidenaufwand, wahrscheinlich hat Uwe selbst nicht mit dieser Begeisterung in der “Szene” gerechnet, denn von Monat zu Monat wurden es mehr Einreichungen. Hinzu kommt dann die Selektion, die Vorbereitung der Abstimmung und nicht zuletzt die Umsetzung in ein Buch, das am Ende allen als PDF zum Download zur Verfügung steht. Ich finde das unglaublich. Chapeau, Uwe! Vielen Dank für die farbenfrohe Begleitung und Inspiration durch das Jahr!
Zucchini-Parmesan-Tarte
Für eine Tarte-Form oder ein Blech à 30x30cm
250g Mehl
125g Butter
1 Prise Salz
1 Eigelb
3 gelbe Zucchini (ca. 400g)
50g Parmesan
200ml Sahne
2 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
:: Mehl, Butter Salz und Eigelb schnell zu einem Teig verkneten und 30 Minuten kühlstellen.
:: Währenddessen die Zucchini waschen und in dünne, ca. 2 mm breite Scheiben schneiden. Den Parmesan reiben und mit Sahne und Eiern aufschlagen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
:: Die Tarteform oder das Blech vorbereiten und den Backofen auf 180°C vorheizen.
:: Den Teig ausrollen und in die Form drücken und einen kleinen Rand bilden. Dann die Zucchini ziegelartig überlappend darauflegen. Mit dem Guss begießen und 45 Minuten backen, bis sich der Guss fest anfühlt und goldgelb geworden ist.
:: Herausnehmen, kurz etwas abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und dann zusammen mit einem Salat servieren. Kalt schmeckt die Tarte auch ganz vorzüglich.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Dienstag, 10. Juli 2012

15 Gedanken zu „Gelbe Zucchini-Parmesan-Tarte für Uwe

  1. cooking casualties

    Mist! Die Idee mit den gelben Zucchini hatte ich auch für den Juli. Jetzt muss ich mir was neues einfallen lassen :)

    Die Tarte sieht aber natürlich köstlich aus und auch ganz nett, mal nicht aus der Quicheform serviert…

    Liebe Grüße,
    Mari

    1. Katharina

      Oh, na das ist ja was! :) Ich bin aber sicher, Dir fällt etwas Schönes ein, mit gelben Zucchini lässt sich ja viel anfangen. Tschakka! ;-)

  2. Katharina

    @ Micha: Ja, ich hab mir ganz ganz viel Mühe gegeben! :-)
    @ Berliner Küche & Schwesterherz & Ann-Kathrin: Vielen Dank, ihr Lieben!
    @ tut: Ich hoffe, Dir hat sie genauso geschmeckt wie uns.

  3. Betty

    Sehr leckere und fröhlich aussehende Tarte!
    Besonders im Sommer sind Tartes super vorzubereiten und schmecken auch kalt noch köstlich :-)
    Liebe Grüße,
    Betty

  4. moey

    Die Tarte sieht großartig aus, die muss auf die Nachkochliste. Vor allem seit ich gesehen habe, dass mein türkischer Gemüsehändler momentan 4 verschiedene Sorten Zucchini anbietet – bei mir wirds bunt ;-)
    Danke für die schöne Idee!

    Viele Grüße,
    Maja

    1. Katharina

      Oh wie schön, Nina! Und dann so hübsch zweifarbig geschichtet. Mein Teig war auch ein bisschen bröselig, aber ich habe ihn nach dem Kühlen ca. 10 Min akklimatisieren lassen, dann ging’s eigentlich. Werde ich gleich mal updaten. :-)

Kommentare sind geschlossen.