Donnerstag, 19. Januar 2012

Howdy, Cowboy! Rauchige Bohnensuppe

Weil’s gar so grauslich kalt, nass und windig ist, schiebe ich gleich noch mal eine Suppe hinterher. Im Winter kann ich so oder so nicht genug davon bekommen.
Die Bohnensuppe mit ihrem rauchigen Aroma ist aus Alice Harts vegetarischem Kochbuch Gemüse satt, das ich im November für Valentinas-Kochbuch.de rauf und runter getestet habe. Beim Ranking wärmte sich die Suppe ganz eindeutig in unsere Top 3 der Herzen Mägen.
Beim Wiederholungstäter-Kochen habe ich mich allerdings an die einfachere, schnellere Variante gehalten – statt zunächst eingeweichter und vorgekochter schwarzer Bohnen habe ich mit zwei Dosen Kidneybohnen ein genauso leckeres Ergebnis erzielt. So kann die Suppe auch in die Oberliga der schnellen abendlichen Essen aufsteigen.

Das rauchige Aroma erhält die Bohnensuppe durch Chipotle, das sind geräucherte Jalapeños. Irgendwie kam dadurch sofort Lagerfeuer-Feeling auf, hätte ich einen Kochkessel gehabt, hätte ich bestimmt ein Feuerchen auf dem Balkon machen wollen, um dort weiterzukochen. Ob die Nachbarn das so toll gefunden hätten?! Oder der Vermieter? Lieber nicht ausprobieren.

Die Suppe: auf jeden Fall ausprobieren!


Rauchige Bohnensuppe mit schwarzen Bohnen 
und getrockneten Tomaten

Aus: Alice Hart, Gemüse satt

FÜR DIE SUPPE
1 EL Öl
2 rote Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 TL Chipotle Chilis/geräucherte Jalapeños (meine sind von Madavanilla)
1 TL Oregano
1 EL Kreuzkümmelsamen
500g gekochte schwarze Bohnen, ersatzweise 2 Dosen Kidneybohnen à 250g Abtropfgewicht
12 getrocknete Tomatenhälften
750 ml Gemüsebrühe
Limettensaft
Salz, Pfeffer
1 Becher Sauerrahm

FÜR DIE SALSA
1 kleine rote Zwiebel, sehr fein gehackt
1 EL Öl
100g Maiskörner
1 rote Chilischote, fein gehackt
Salz, Pfeffer
Limettensaft
1/2 Bund Koriander (oder 2 EL gehackte Petersilie)

:: Die Zwiebeln hacken und in einem großen Topf im Öl anschwitzen, bis sie weich sind. Knoblauch hacken und mit Chipotle, Oregano und Kreuzkümmel dazugeben. Mitbraten, bis der Kreuzkümmel duftet und der Knoblauch weich ist, dauert ca. 2-3 Minuten.

:: Bohnen und Tomaten in den Topf geben, die Gemüsebrühe angießen und kurz aufkochen, dann auf niedriger Temperatur 30 Minuten simmern lassen.

:: Während die Suppe köchelt, die Salsa zubereiten. Dazu die Zwiebel sehr fein hacken und in Öl anschwitzen. Chilischote halbieren und von Samen und Fäden befreien, dann fein hacken oder in feine Streifen schneiden. Maiskörner und Chilis mit in die Pfanne geben und kurz braten, dann mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Limettensaft würzen. Koriander hacken und untermischen.

:: Die Suppe pürieren, wenn sie zu dickflüssig ist, noch etwas Gemüsebrühe angießen. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller oder Schalen verteilen, mit einem Löffel Sauerrahm verzieren und etwas von der Salsa darüber streuen.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Donnerstag, 19. Januar 2012