Donnerstag, 9. Dezember 2010

Kohlsuppe mit Tomaten und Bohnen

Wenn’s draußen kalt wird und regnet oder schneit (ja! schneit! Hab ich schon mal gesagt, dass ich Schnee TOLL finde? Aber ich wohne auch in einer Mietswohnung und muss nicht Gehweg fegen oder anderweitig Schnee schippen.), dann wird in meiner Küche der Bedarf nach heißen, dampfenden Suppen größer als im Rest des Jahres.
Einer meiner Favoriten ist dabei diese Kohlsuppe.
Halt. Hat hier einer „iiiiiiiiih, Koooohlsuppe!“ genölt? He? Hab ich bis hierher gehört!
Aber ich schwöre (konkret!), diese Kohlsuppe ist anders und hat nichts mit der faden und farblosen „magischen“ Kohlsuppe zu tun, die einem die Pfunde angeblich magisch von den Hüften spült.
Erster Unterschied: Sie sieht nach was aus! Rot und tomatig.
Zweiter Unterschied: Sie hat Dampf! Dank vieler Gewürze.
Dritter Unterschied: Sie ist nicht nur flüssig, sondern voller Gemüse und guter Inhaltstoffe und macht schön satt.
Vierter Unterschied: Sie schmeckt!!!
Und Dank einer Prise Kümmel (wie – hab ich da etwa schon wieder Genöle gehört?) sorgen weder Kohl noch Bohnen für fiese, ääh, Zwischenfälle. 😉
Kohlsuppe mit Tomaten und Bohnen

1 kleiner Weißkohl (ca. 500-600g)
3 Karotten
1 Zwiebel
Öl
2 Dosen gehackte Tomaten
1l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Chilipulver, gemahlener Kümmel
2 Lorbeerblätter
2 Dosen weißen Riesenbohnen
gehackte Petersilie zum Garnieren

:: Den Weißkohl säubern, die äußeren Blätter entfernen. Dann halbieren, vierteln, die Viertel vom Strunk befreien und erst in Scheiben und dann in kleine Stückchen schneiden. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln.
:: In einem großen Topf Öl erhitzen und darin Kohl, Karotten, Zwiebeln und Knoblauch anbraten und etwa 5 Minuten unter Rühren dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und 1 TL gemahlenem Kümmel würzen.
:: Die gehackten Tomaten zum Gemüse geben und gut durchrühren, dann die Gemüsebrühe angießen und das Lorbeerblatt dazugeben.
:: Aufkochen und dann etwa 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
:: Die Bohnen abgießen, gut spülen und zur Suppe geben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.
:: Final abschmecken – meistens kann die Suppe noch etwas Pfeffer vertragen und je nachdem, wieviel Schärfe man mag, auch noch Chilipulver.
:: Mit Petersilie betreut servieren.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Donnerstag, 9. Dezember 2010