Montag, 24. Juni 2013

Kokos und weg! Kokos-Erdbeer-Törtchen und eine Traumreise ins Kurumba Maldives Resort, die es zu gewinnen gibt!

Endlose weiße Strände? Kristallklares Wasser und Sand zwischen den Zehen? Strahlende Sonne? Ach ja, das wäre so schön! Dazu noch ein eisgekühlter Cocktail oder ein kühles Kokoswasser, direkt aus der Nuss. Und jemand, der alle kulinarischen Wünsche erfüllt. Könnt Ihr haben! Doch, ehrlich. Alles, was Ihr braucht, ist Kokos. Und eine Idee, was man damit Grandioses anstellen kann. Und dann, mit etwas Glück, fliegen Ihr und Euer Rückeneincremer des Vertrauens schon bald dem Traumurlaub im maledivischen Kurumba-Resort entgegen.

Kokos Erdbeer Cupcakes

Wie’s geht? Easy as pie:
Klickt Euch ganz schnell zu Jeannys Zucker, Zimt und Liebe, denn dort findet das Gewinnspiel statt. Schaut Euch auch schon einmal auf dem Kokos-Pinterest-Board um, dass Jeanny eingerichtet hat. Und dann schnappt Euch die Kokosnuss oder den Teil, mit dem Ihr kreativ werden wollt, und schwingt Rührbesen oder Kochlöffel.
Mit Eurem tollen Kokos-Rezept könnt Ihr eine Reise für zwei auf die Malediven gewinnen, in das wunderschöne Kurumba Maldives Resort. 6 Übernachtungen im Deluxe Beachfront Bungalow mit Halbpension und eine Signature Maldivian Kokosnuss-Massage im Veli Spa erwarten Euch dort genau so wie ein Dinner im Restaurant Ocean Grill. Und eben: Sonne, Sonne, Sonne. Alles zusammen im Wert von 5.800 USD. Lediglich den Flug müsst Ihr selbst organisieren, aber das Resort ist in kurzer Zeit per Wassertaxi vom Flughafen Male aus zu erreichen.

Kurumba_D1_Rooms_n_Beach_1163

Was Ihr dafür machen müsst? Den Rührbesen schwingen!
Kreiert ein neues und selbst ausgedachtes Kokos-Rezept. Davon macht Ihr ein Foto – und das Foto samt Rezept schickt Ihr bis zum 05.07.2013 (bis 23:59 Uhr) per eMail an Jeanny unter zuckerzimtundliebe@web.de, gern auch mit dem Link zu Eurem Blogpost, falls Ihr selbst Blogger seid. Hauptsache, Rezept und Foto sind an Board. Keine Angst, es wird nicht das schönste Foto, sondern das leckerste Kokos-Rezept gesucht. Erlaubt ist, was gefällt: Süßes, Pikantes, Drinks oder Häppchen – hauptsache Kokos. Und: Das Rezept  muss in seinem Namen das Wort “Kurumba” enthalten, denn Kurumba bedeutet Kokosnuss! Also beispielsweise “Kurumba Coconut Love Dessert”. Da fällt Euch bestimmt etwas Kreatives und Charmantes ein.
Bitte denkt daran, dass Ihr auch Eure Kontaktdaten und Euer Alter in Eure eMail an Jeanny schreibt.

Alle Einreichungen, die von Jeanny an das Kurumba-Pinterest-Board gepinnt werden, nehmen automatisch an der Verlosung teil, und die zehn tollsten Rezepte werden außerdem ein Teil des Kurumba-eMags.
Wenn Ihr Eure Beiträge auf Euren Social Media-Kanälen teilen wollt, so ist der Hashtag #Kurumbamaldives.Kokos Erdbeer Törtchen Kokos Erdbeer Törtchen

Ran an die Nuss, und dann Ay Caramba – äh, Kurumba!
Aus all Euren tollen Einsendungen wählt der Chefkoch des Kurumba Resorts seine zehn liebsten, aus denen dann wiederum die Jury, bestehend aus Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe, Mel von Gourmet Guerilla und Kevin alias The Stepford Husband, den Gewinner ermittelt. Möge die Kokosnuss mit Euch sein!

Als kleine Inspiration für das Tropenfeeling am späten Montagnachmittag habe ich heute für Euch Kokos-Erdbeer-Törtchen. Der Teig ist schön saftig und kompakt und mit einem Erdbeer-Herz gefüllt. Und da ich bei 30 Grad keine große Lust auf Buttercreme verspürte, habe ich die Törtchen mit einem Häubchen aus Sahne, Kokoscreme und Erdbeerpüree versehen. Köstlich, frisch – und sofort verspeist. Kokos Törtchen mit Erdbeerfüllung

Kurumba Kokos-Erdbeer-Törtchen

ergibt 12 Stück

Die Erdbeer-Füllung kann man sich natürlich auch leichter machen und einfach Erdbeermarmelade nehmen. Da ich in diesem Jahr aber noch keine zuckerfreie Erdbeermarmelade gekocht habe, ist diese Soße ein guter Ersatz.
Kokos-Creme könnt Ihr entweder als solche im Supermarkt kaufen, meist als “Crème de Coco” oder “Coconut Cream”, oder aber ihr nehmt eine Dose Kokosmilch mit hohem Kokos-Anteil (um die 75%), füllt sie aus der Dose in eine luftdicht verschließbare Box, schüttel sie kräftig durch und stellt sie dann in den Kühlschrank. Dort hält sie sich auch eine ganze Weile, was bei einer geöffneten Alu-Dose ja nicht wirklich der Fall ist.

Und jetzt geht’s los.

FÜR DIE ERDBEERFÜLLUNG:
200g Erdbeeren
1,5 EL Speisestärke
wer mag: 1 TL Süßmittel wie Dextrose, Sukrin oder Reissirup

FÜR DIE TÖRTCHEN:
125g Dextrose oder Sukrin oder ein entsprechendes Süßungsmittel in Pulverform
2 Eier, Zimmertemperatur
1 Prise Salz
100g Butter
150g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
50g Kokosraspeln
100g Kokoscreme (siehe Tipp oben)

FÜR DAS SAHNEHÄUBCHEN:
200ml frische, sehr kalte Schlagsahne
70g Kokoscreme
150g Erdbeeren
Kokosraspeln oder Kokoschips zum Verzieren

:: Für die Erdbeerfüllung die Erbeeren waschen und putzen. 150g kleinschneiden, fein pürieren und ggf. süßen. Dann in einem kleinen Topf aufkochen. Speisestärke mit 1-2 EL Wasser glattrühren und unter das heiße Erdbeerpüree rühren. Eindicken lassen und abkühlen. Anschließend die restlichen 50g Erdbeeren sehr kleinschneiden und unter das angedickte Püree mischen.

:: Backofen auf 175°C vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleinden oder die Mulden gut einfetten, bsp. mit Kokosöl,

:: Die Butter schmelzen und von der Herdplatte ziehen, damit sie etwas abkühlen kann. Eier und Süßungsmittel einige Minuten sehr schaumig schlagen, dann die geschmolzene Butter einrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit dem Backlöffel unterheben, dabei nicht zuviel rühren. Kokosraspeln und Kokoscreme ebenfalls einrühren.

:: Den Teil auf die Backförmchen verteilen. In jedem Teignest mit einem Tee- oder Espressolöffel eine kleine Mulde formen und jeweils mit 1 TL angedicktem Erdbeerpüree und Erdbeerstückchen füllen. Dann in den Ofen schieben und etwa 15 bis 20 Minuten backen. Meine waren nach 17 Minuten durch. Herausnehmen und komplett auskühlen lassen.

:: Für das Topping die Hälfte der Erdbeeren pürieren, die andere Hälfte halbieren oder vierteln. Die kalte Sahne und die Kokoscreme zusammen mit dem Mixer steif schlagen. Durch den hohen Fettgehalt der Kokoscreme ist das kein Problem! Die Creme auf den Törtchen verteilen und mit Erdbeerpüree, Erdbeervierteln und Kokoschips garnieren.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Montag, 24. Juni 2013