Dienstag, 17. September 2013

Mit Liebe: Kürbis-Pfifferlings-Focaccia und das neu gestaltete Kundenmagazin von EDEKA

Neulich stand ich hoch über den Dächern Hamburgs und hatte die Qual der Wahl: Entweder den spektakulären Ausblick aus der “Sturmfreien Bude” (einer wirklich tollen Event-Location) genießen, oder mich mit vielen anderen Bloggern unterhalten, oder aber durch das neu gestaltete EDEKA-Kundenmagazin “Mit Liebe” blättern. Oder das grandiose Abendessen mit vielen guten Dingen genießen. Ich habe einfach alles getan, in genau der Reihenfolge.

EDEKA hatte uns zur Präsentation ihres komplett überarbeiteten Kundenmagazins “Mit Liebe” eingeladen und hatte den Abend genau so gestaltet: Mit Liebe. Eine kurze Präsentation, viel Zeit zum Blättern im neuen Magazin, ein liebevoll gedeckter Abendbrottisch und echtes Interesse an unserer Meinung und überhaupt an guter “BR”, Blogger Relations.

Kuerbis-Pilz-Focaccia

Supermarkt-Magazine haben ja gern mal den Charme des Apotheken-Blättchens: leicht angestaubt, mehr Rätsel als Information und ziemlich langweilige Bilder und Rezepte. Und meist an der interessanten Zielgruppe vorbei. Aber hier: Treffer. Die Gäste des Abends, knapp 20 Blogger, waren wirklich begeistert, und das lag nicht nur am Begrüßungscocktail… Ein toll gestaltetes Magazin mit wunderschönen, häufig eigens produzierten Fotostrecken, das sich in der Qualität durchaus mit “echten” Zeitschriften messen kann. Nicht nur in das Bild vom Kürbis-Germknödel wären wir alle am liebsten eingestiegen. (Und der Erste hätte sich dann alle Requisiten geschnappt, garantiert – so toll in Szene gesetzt ist es.)

Kuerbis-Pilz-Focaccia

“Mit Liebe” liegt seit dieser Woche in jedem EDEKA-Markt aus, so dass Ihr Euch ganz schnell ebenfalls Ideen für die Zeit mit Kürbis, Pflaumen, Äpfeln und Birnen holen könnt. Oder für den süßen Genuss – ich überlege schon, wie ich den Espresso-Käsekuchen mit Schokoglasur von Seite 45 in einer zumindest zuckerreduzierten Variante hinbekomme… ich bleibe dran!

Beim Abendbrot in der Sturmfreien Bude gab es auch den unglaublich leckeren Brotkranz mit Kürbis von Seite 22. Da für uns zwei ein ganzer Kranz einfach nicht zu schaffen war, habe ich das Rezept ein bisschen variiert und statt eines großen Kranzes vier kleine Foccacine gebacken. Diese habe ich dann auch noch mit ein paar Pfifferlingen belegt – das habe ich neulich bei Dietlind Wolf gesehen. (Sind die Bilder nicht wieder zum Niederknien schön?) Zusammen mit einem grünen Salat war das dann unser perfektes “Mit Liebe”-Abendessen, und für einen liebevollen Lunch am nächsten Tag blieb auch noch etwas übrig.

1309_mitLIEBEevent_0031309_mitLIEBEevent_0251309_mitLIEBEevent_017

Mit mir dabei an diesem tollen Abend waren übrigens der Backbube Markus, Isabelle vom Applewood House, Lisa von Liz & Jewels, Nadine von  Dreierlei Liebelei, Ina von What Ina Loves, Katharina von Valentinas Kochbuch, Jasmin von Elbmadame, Mel von Gourmet Guerilla, Susanne von Hamburger Liebe, Caro von Draußen nur Kännchen, Julia von Mintlametta, Nina von Hedi näht, Susanne vom Serendipity Blog, Hafenmädchen Anne, Sarah von Sarahs Krisenherd, Elke von Elmasuite, Bianca aus der Elbcuisine, und Sarah aus dem Erdbeerwald.

Herzlichen Dank an EDEKA für die Einladung, und an Rike und Christin, die man ja sonst eher von Lykkelig und Sonsttags kennt, die aber hier mit ihrer brandneuen Agentur für Blogger Relations, PONY&BLOND, richtig vorgelegt haben.
Mille Merci auch an Christian Schmid, der den Abend fotografisch begleitet hat und von dem die hier gezeigten Bilder vom Event sind (ratet, wo meine Kamera lag…).

1309_mitLIEBEevent_0531309_mitLIEBEevent_045

Kürbis-Pfifferlings-Focaccia

für 4 kleine Focaccine oder ein großes Blech

FÜR DEN TEIG:
12-15g frische Hefe (oder 20g, wenn es schneller gehen soll)
300ml lauwarmes Wasser
450g Dinkelmehl (Type 630), aber auch Pizzamehl Tipo 00 geht gut
50g Semola di grano duro (ital. Hartweizenmehl – zur Not einfach normales Mehl nehmen)
knapp 1 TL Salz
1 EL Olivenöl

FÜR DEN BELAG:
150g Kürbisfleisch (bei mir Muskatkürbis)
100 Pfifferlinge
2 Scheiben durchwachsener Speck (für die Veggie-Version einfach weglassen)
2 rote Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
1 Zweig Thymian
Olivenöl zum Braten und Beträufeln
4 EL grob geriebener Parmesan

:: Die Hefe im Wasser auflösen. Mehl, Semola und Salz in einer großen Schüssel mischen und dann mit der Hefe-Wasser-Mischung begießen. 15 Minuten stehen und quellen lassen (Ein guter Trick, der mit bei Pizzateig immer hilft.). Dann das Olivenöl zufügen und alles zusammen mindestens 5 Minuten, besser noch 8-10, zu einem glatten und geschmeidigen Teig kneten. Wenn der Teig zunächst klebrig und unhändelbar scheint: Einfach nach dem ersten Zusammenmatschen 5 Minuten in Ruhe lassen und dann erneut angreifen. Am Ende wird es ein seidiger, geschmeidiger Teig. Die Schüssel abdecken und den Teig so lange gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat, ca. 45-60 Minuten.

:: Währenddessen den Kürbis in kleine Stückchen schneiden. Die Pilze putzen (so geht’s besonders leicht) und ggf. halbieren oder in Scheiben schneiden. Den Speck in Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch pellen, die Zwiebeln in Ringe schneiden und den Knoblauch fein hacken.

:: Die Kürbisstücke und die Pilze in etwas Olivenöl weich braten – die Garzeit im Ofen reicht ggf. nicht aus -, dann den Knoblauch dazugeben und kurz mitschwenken. Zur Seite stellen.

:: Den gegangenen Teig niederdrücken und aus der Schüssel nehmen, nicht noch mal kneten! in 4 Teile teilen und zu Fladen formen, diese dann auf zwei Backbleche legen. (Alternativ, für ein großes Focaccia den Teig auf einem Backblech ausbreiten) Die Fladen können ziemlich platt gedrückt sein, dadurch werden sie krosser. Mit dem Löffelstiel (oder OK, dem Zeigefinger) Vertiefungen in den Teig drücken. Alles noch einmal 15-20 Minuten gehen lassen, währenddessen den Backofen auf 220°C vorheizen.

:: Die Foccacine mit Kürbis, Pfifferlingen, Speckstreifen, Zwiebelringen und Knoblauch belegen. Thymianblättchen abzupfen und auf den Fladen verteilen. Mit Olivenöl beträufeln (gern großzügiger) und dann für etwa 20-25 Minuten in den Backofen schieben. 5 Minuten vor Ablauf der Backzeit den geriebenen Parmesan über die Focaccia streuen und zuende backen, bis sie goldbraun und knusprig sind.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Dienstag, 17. September 2013

4 Gedanken zu „Mit Liebe: Kürbis-Pfifferlings-Focaccia und das neu gestaltete Kundenmagazin von EDEKA

  1. martina

    Sehr lustig, denn seit heute hab ich endlich auch eins: das mit dem “liegt im Edeka-Markt aus” klappt ja leider nicht so perfekt, wie es wohl von der Zentrale gedacht war. Im Markt meines Vertrauens musste ich danach fragen, die Antwort war: ach das liegt noch hinten bei der Ware!
    Anstatt, dass man gleich alle mit rausbringt, bekam nur ich mein Exemplar und das war´s! Oh weh!
    Ansonsten ist es wirklich sehr nett geworden, vorher war das ja gruselig! ;-)
    Kochen werde ich da wohl auch einiges draus. Es klingt ziemlich lecker alles in allem!
    Liebe Grüße
    Martina.

  2. Ilka

    letzte Woche waren wir tatsächlich das erste Mal bei einem Edeka(-Center) hier in der Nähe, und waren echt geplättet, was es da alles gibt! So gut sortiert! Leider gabs das Magazin da noch nicht, aber da werd ich wohl zurückkehren müssen ;-)

  3. Sarah

    Ein sehr schöner Abend. Hat mich gefreut dich mal in Natura kennenzulernen.
    Und die Pfifferlings-Foccacia sehen auch zum Anbeißen aus.

    LG Sarah

  4. Pingback: rundum September - rundum

Kommentare sind geschlossen.