Sonntag, 5. Februar 2012

Nachgebacken: Möhren-Mohn-Marzipan-Kuchen von Alice

Heute ist ein Schummel-Post. Wenn der online geht, dann bin ich nämlich gar nicht am PC daheim, sondern wahrscheinlich irgendwo auf der Autobahn. Gut also, dass es die Planungsfunktion gibt!
Mit uns auf der Autobahn ist aber der Rest dieses wahnsinnig saftigen, leckeren und hübsch gestrudelten Möhren-Mohn-Marzipan-Kuchens, oder, wie Alice ihn nannte: “M&M&M-Kuchen”. Aus ihrem kulinarischen Wunderland stammt das Rezept, und ich muss anstandslos zugeben, dass sich hierbei die Benutzung und die anschließende Reinigung von sage und schreibe: 2 Töpfen, 2 Schüsseln, 3 Rührbesen, 1 Reibe, 1 Rührschüssel inkl. Mixer-Einheit und 1 Backform WIRKLICH gelohnt hat. Abwaschminimierung kann nun mal nicht immer das vorherrschende Thema sein! Und wenn das Ergebnis und der Genuss im Vordergrund stehen, dann ist dieser Kuchen nicht weit, weswegen ich ihn mit sofortiger Wirkung in den Olymp der liebsten Sonntagskuchen aufgenommen habe.

Möhren-Mohn-Marzipan-Kuchen


**Dies ist kein zuckerfreies Rezept. Zucker lässt sich aber ganz gut durch Dextrose/Traubenzucker ersetzen, wobei ich die Menge um ca. 20-30% erhöhen würde, je nach Süß-Vorliebe. Allerdings enthält der Kuchen durch das Marzipan immer noch recht viel Zucker.**

225ml Milch
200g Marzipan-Rohmasse
45g Mohn
1 EL Zitronensaft
175g Möhren
215g weiche Butter
150g + 1 EL Zucker
5 Eier
275g Mehl
25g Stärke
3 TL Backpulver

:: Den Backofen auf 175°C vorheizen und einen Guglhupf oder eine Kranzform ausfetten.
:: Zunächst die Marzipancreme herstellen: Dafür 150ml Milch in einem Topf erwärmen und das Marzipan hineinkrümeln oder reiben (das geht mit einer groben Handreibe eigentlich ganz gut). Marzipan unter Rühren auflösen, es ergibt eine dickflüssige Masse. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
:: Dann kommt die Mohnfüllung dran: Mohn, 75ml Milch, Zitronensaft und 1 EL Zucker in einem Topf verrühren und kurz aufkochen, dann 15g Butter unterrühren. Ebenfalls zur Seite stellen.
:: Jetzt noch die Möhren schälen und fein reiben.
:: Und nun kommt der Teig: Dafür die Eier und 150g Zucker sehr schaumig schlagen, dann die weiche Butter unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und über die Eiermasse sieben, kurz unterrühren. Nun die abgekühlte Marzipanmilch unterrühren.
:: 1/3 des Marzipan-Teigs unter die Mohnmasse mischen. 
Der restliche Teig darf in der Schüssel bleiben, unter ihn werden die geriebenen Möhren gemischt.
:: Schichtbetrieb: 2/3 des Marzipan-Möhren-Teigs in die Form füllen, glatt streichen. Den Mohnteig komplett darauf verteilen, glattstreichen und dann mit dem restlichen Drittel des Marzipan-Möhren-Teigs toppen.
:: Ca. 70 Minuten backen, die Backzeit nicht enorm unterschreiten, im Inneren ist er sonst gern noch sehr feucht. Anschließend 30 Minuten in der Form auskühlen lassen, bevor der Kuchen gestützt wird.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Sonntag, 5. Februar 2012

6 Gedanken zu „Nachgebacken: Möhren-Mohn-Marzipan-Kuchen von Alice

  1. Schokozwerg

    Eine süße Sonne in diesen kalten Tagen. Wärmt schon auf den ersten Blick, wie das sich wohl auf der Zunge anfühlen mag? Der Selbstversuch wird es zeigen :) Danke und viele Grüße!

  2. Sandra

    Mhhh…der sieht ja super lecker aus!!! Auf jeden Fall muss der bald nachgebacken werden! Danke für das schöne Rezept und viele Grüße!

  3. Alice

    Oh wie schön! :-) es freut mich sehr, dass Dir mein 3M Kuchen genausogut schmeckt wie mir! Wirklich lecker!

    LG Alice

  4. Anne

    Mhhh der schaut super lecker aus und die Kombination von Möhren, Mohn und Marzipan klingt absolut spannend!

    Liebe Grüße
    Anne

Kommentare sind geschlossen.