Mittwoch, 30. Mai 2012

Pfingst-Nachlese

Und ich so: “Nee. Niemals. Ich doch nicht!”
Und er so: “Ach komm. Probier doch wenigstens mal!”
Und ich so: “Nur über meine Leiche! Ich bin doch noch keine 70!”
Und er so: “Feigling.”
Und ich so: “Na gut, versuchen kann ich’s ja mal.”
Gesagt.
Getan.
Losgefahren und einen Heidenspaß gehabt mit dem Pedelec-Fahrrad. Dank motorisierter Unterstützung locker-flockig und mit wehendem Haar an sportiven Pfingst-Radlern vorbeigeschnurt, elegant die Deiche erklommen und über ausgebeulte Waldwege gerattert. 
Wo?
Hier:

 

  

Alles begleitet von diesem herrlichen Blau, das nur die Ostsee zaubern kann, und das mich nach mehr als drei Jahrzehnten immer noch glücklich seufzen lässt: “Ach, Heimat.”
Überhaupt, die Ostseebäder an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns. Der ultimative Tip für ein verlängertes Wochenende, und da bin ich nur ein klitzekleines bisschen voreingenommen. Ehrlich jetzt.
Die Bilder sind am Pfingswochenende zwischen Ostsee und Bodden entstanden, wir haben in Ahrenshoop unseren ersten Hochzeitstag gefeiert.
Und ob ich wirklich erst eine grauhaarige Oma von 70 Jahren werden muss, bis ich mir doch mal so ein Pedelec-Bike anschaffe, bezweifle ich nach diesem Wochenende. Wobei – der Blick des sportlich gekleideten und technisch bestens equipten Radfahrers mittleren Alters, an dem ich mich mit wildem Klingeln und mindestens 30km/h vorbeidrängelte, wäre bei wehendem Oma-Haar bestimmt noch köstlicher gewesen.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Mittwoch, 30. Mai 2012

10 Gedanken zu „Pfingst-Nachlese

  1. Anonymous

    Ich besitze seit 2 Jahren ein e-bike (habe kein Auto) und finde es fantastisch. Bin allerdings auch schon 60 Jahr alt.
    2400 Kilometer sind auf dem Tacho. Obwohl ich mir bei einem Sturz das Handgelenk gebrochen habe, möchte ich es nicht mehr missen.
    Maya

  2. Netzchen

    oh mein Gott ist das wunderschön, so was kenn ich gar nicht – achja wohn ja im Össiland oder wie ihr das auch immer bezeichnet, da bin ich echt mal neidisch. Könntest du uns auch noch verraten wo ihr da untergekommen seid, etwa auf dem ersten Bild?

    Liebe Grüße
    Netzchen

  3. Verlockendes...

    Tja, so läuft das im Bloggerland ;) ich finde dich bei Küchenplausch über Facebook, schenke dir dort mein Däumchen und schwupps bin ich neue Leserin und: I love it!!!

    Tolle Bilder
    R.(von Verlockendes)

  4. Katharina

    @ Nike & Nicki: Ich schick Euch eine Brise salzige Meerluft!
    @ Micha: Danke Dir! Und ja, schön war es wirklich.
    @ Maya: Nach diesem Wochenende glaube ich das sofort! Ich hab noch immer das “wwwwwwwwwwmmmmmmmmmmm”-Geräusch im Ohr, wenn der Motor anspringt. :-)
    @ Netzchen: Ösiland, genau. :-) Wir haben im “Hotel Namenlos” gewohnt – auch ganz wunderschön mit Reetdach gedeckt, aber nicht ganz so dramatisch hinter Bäumen versteckt wie das Bild ganz oben. Dafür mit Meerblick. :-) http://www.hotel-namenlos.de
    @ DieDana & Daniela: Merci! Liebe Grüße zurück!

Kommentare sind geschlossen.