Dienstag, 18. Juni 2013

Ein Traum in Rosa auf dem Teller: Spargelsalat mit Roter Bete

Der Sommer ist zurück, hurra! Ab auf den Balkon, raus in den Garten!

Spargel Salat Rote Bete

Weil draußen sein viel spaßiger ist, als lange in der Küche zu schwitzen, gibt es heute den Liebling der Saison als kühlen Salat. Und so schön rosa! Durch das kurze Marinieren im Rote-Bete-Dressing wird der Spargel pink, und auf besonderen Wunsch habe ich ihn auch noch auf rosa gekochtem Schinken angerichtet. Nur rosa Pfeffer hatte ich keinen mehr da, das hätte die Pinkification perfekt gemacht. Spargelsalat mit Roter Bete-Dressing auf www.katharinakocht,com

Das Rezept habe ich von dem sehr geschätzten griechisch-kanadischen Blog Kalofagas. Als ich dem Liebsten das erzählte, guckte er etwas schief und meinte dann, “Spargel und Griechen? Damit wissen wir doch gar nichts anzufangen! Wir bauen das nur für Euch Teutonen an!” Wahrscheinlich ist das griechische an dem Gericht auch eher das Oktopus-Mosaik, doch dazu hatte ich weder Zeit noch Lust. Es ist Sommer und die Abendsonne lockt. Da muss es schnell gehen!

Spargelsalat mit Roter Bete

Spargelsalat mit Roter Bete

Als Vorspeise für 4 oder mehr, zum Sattessen für 2

1 Bund grüner Spargel1 kleine gekochte Rote Bete (ca. 75g)
1 Knoblauchzehe
2 EL Rotweinessig
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 gute Prise Kreuzkümmel
3 Stängel Dill
1 Frühlingszwiebel
1 Handvoll Nüsse, bei mir: Macadamia und Haselnuss

wer mag: dünne Schinken- oder Roastbeefscheiben, oder Carpaccio

:: Die Rote Bete klein schneiden. Knoblauch pellen und hacken, dann den Knoblauch und die Rote Bete pürieren. Rotweinessig und Olivenöl unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Dill waschen und trockenschütteln, dann fein hacken. Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Unter das Dressing rühren.

:: Den Spargel gut waschen und abtropfen lassen. Die Köpfe abschneiden und längs halbieren. Die holzigen Enden abschneiden und die Stangen mit dem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden.

:: Die Spargelscheiben und die halbierten Köpfe mit dem Dressing vermischen und ein bisschen ziehen lassen. Währenddessen die Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

:: Anrichten! Auf der Anrichteplatte oder den Tellern nach Wunsch die Schinken-, Roastbeef- oder Carpaccio-Scheiben verteilen, dann den rosa-Salat darauf schichten und mit den gerösteten Nüssen bestreuen.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Dienstag, 18. Juni 2013

7 Gedanken zu „Ein Traum in Rosa auf dem Teller: Spargelsalat mit Roter Bete

  1. Zoe

    Hui. Eigentlich kann ich mit roter Beete so gar nichts anfangen, aber das Gericht sieht sowas von zauberhübsch aus, dass ich mich vielleicht doch mal da ran traue…

  2. Sandy

    Glückwunsch zum erfolgreichen Domain-Umzug! Und das Rezept ist super – ich liebe Pink und komme sofort auf einen Pink-Lady-Abend in deinen Garten.
    Liebe Grüße,
    Sandy

  3. Milchmädchen

    Aaah, fantastisch! Haste gerochen, dass ich just heute auf der Suche nach ‘nem fein-leichten Salätchen in farbe war, wa’? Weiter so… :D

  4. Iris

    Ich verfolge deinen Blog schon länger, weil ich ihn einfach toll gemacht finde. Als ich dann auch noch festgestellt habe (beim Lesen), dass du in Lüneburg wohnst, war ich total verzaubert.
    Wir fahren immer quer durch die Republik an die Nordsee und machen immer Halt in Lüneburg, übernachten dort, genießen diese tolle Stadt und fahren dann nach ein oder zwei Tagen mit einem echten Urlaubsgefühl weiter.

    Und nun dieses tolle Rezept. Ich hatte grünen Spargel da, aber keine rote Beete. Kein Problem, da ich die nicht wirklich mag. Ich habe alternativ getrocknete Tomaten genommen, damit es auch ein wenig rot bzw rosa wird. Statt Rotweinessig gab es Passionsfruchtessig (den liebe ich einfach) und schon war das Traumgericht fertig.

    Absolut lecker und perfekt für einen Abend auf der Terrasse.

    Danke für die tolle Anregung und weiter so!!!

  5. Pingback: Tarte-rataaa: Einladung zum Spargel-Silvester mit Blogger-Rezepte-Revue, Sonsttags-Spargel-Tarte und Riesen-Tamtam

Kommentare sind geschlossen.