Montag, 13. Mai 2013

Träumen vom Sommer mit Berry Cider Iced Tea

Ich glaube fest daran, dass der Frühling zurück kommt. Er muss einfach. Seinen Kumpel Sommer kann er dann gleich mitbringen. Ich brauche nämlich a) eine valide Ausrede, um nicht den Keller aufräumen zu müssen (“Bei DEM tollen Wetter? No way!”) und b) einen Anlass, endlich anständige Gartenmöbel zu kaufen. Wir sind aus einer Wohnung mit handtuchbreiten Schlauchbalkon in die jetzige Wohnung mit Gärtchen gezogen, und das Set aus zwei Stühlen und kleinem Tisch, das zuvor fast den gesamten Schlauchbalkon eingenommen hatte, wirkt jetzt ganz verloren auf der Terrasse. Ja, Luxusprobleme. Auch hätte ich gern einen Schaukelstuhl, einen großen, bequemen, ein Plätzchen, um auf vielen Kissen sanft kippeld den Sommerabend ausklingen zu lassen, mit einem kühlen Getränk in der Hand und Musik auf den Ohren. Oh, und wo ich gerade dabei bin: ich hätte auch gern, dass man bei uns im Garten grillen darf. Also richtig grillen, mit Feuer und Holz. Was natürlich die Anschaffung eines ordentlichen Grills nach sich zöge, aber da würde ich offene Türen einrennen. Doofe Hausordnung.
Berry Cider Ied Tea: Longdrink mit kaltem Früchtetee und Cidre auf www.katharinakocht.com

Einen Lauer-Sommerabend-Auskling-Drink habe ich schon gefunden: Berry Cider Iced Tea. Fruchtiger Eistee trifft auf Cider oder Cidre oder guten alten Apfelwein, und alles schön gekühlt von tiefgefrorenen Beeren. Meinen Eistee-Longdrink habe ich wieder mit dem TEA-JAY von blomus gemixt, aber natürlich funktioniert das alles auch recht einfach ohne Wunderkanne.

Berry Cider Ied Tea: Longdrink mit kaltem Früchtetee und Cidre auf www.katharinakocht.com
 Berry Cider Ied Tea: Longdrink mit kaltem Früchtetee und Cidre auf www.katharinakocht.com

Berry Cider Iced Tea
für 4 Gläser

**Für ganz süße Süßschnäbel: Falls Ihr dem Tee noch ein Süßungsmittel Eurer Wahl zufügen wollt, hat meine Erfahrung gezeigt, dass es ganz sinnvoll ist, dieses zusammen mit den Teeblättern in das Sieb zu geben. Gerade Sirup wird bei der Berührung mit Eis oft so zähflüssig, dass er sich nicht gut mit dem kalten Tee vermischt. Am besten also Tee und Süßmittel in den Teefilter geben, mit heißem Wasser aufgießen und dann über die Eiswürfel fließen lassen.**

1 Apfel, bei mir Granny Smith (weil sie so hübsch grün sind) 
200g gemischte Beeren, tiefgekühlt
ordentlich Eiswürfel
4-5 TL klassischen losen Früchtetee ohne viel Schnickschnack – der Tee sollte schon recht kräftig schmecken
1 Flasche Cidre oder Cider oder Apfelwein – für die alkoholfreie Variante Apfelschorle nehmen

Zubereitung im TEA-JAY (Zubereitung in der “normalen” Kanne siehe unten!):
:: Apfel gründlich waschen, halbieren und in schmale Scheiben schneiden. Pro Glas 2-3 Apfelscheiben zurückbehalten, die restlichen Scheiben zusammen mit ca. 100g TK-Beeren und mit Eiswürfeln in die Karaffe des TEA-JAY füllen, bis ca. 2/3 hoch.

:: Teefilteraufsatz aufschrauben und den Früchtetee in das Sieb geben. Mit kochendem Wasser überbrühen und 5-7 Minuten ziehen lassen. Teefilter öffnen und den heißen Tee über die Eiswürfel fließen lassen. Einmal durchschwenken und ein paar Minuten stehen lassen, damit die Beeren ihr Aroma abgeben können. Währenddessen Eiswürfel und die restlichen TK-Beeren und Apfelscheiben auf die Gläser verteilen.

:: Die Gläser zur Hälfte mit dem Früchtetee befüllen und dann mit Cidre oder Apfelschorle aufgießen.

Berry Cider Ied Tea: Longdrink mit kaltem Früchtetee und Cidre auf www.katharinakocht.com

Zubereitung ohne TEA-JAY im “Zwei-Kannen-System”:
:: 0,5l Wasser zum Kochen bringen und in einer Teekanne den losen Tee damit überbrühen. Ziehen lassen und dann den Teesatz entfernen.

:: Wer viel Zeit hat, lässt den Tee jetzt bei Raumtemperatur abkühlen und fügt später Eiswürfel, die Hälfte  TK-Beeren und die Hälfte des in Scheiben geschnittenen Apfels hinzu.

:: Wenn’s schneller gehen soll: Zweite Kanne (oder Gefäß oder Tupperbox oder ähnliches) mit Eiswürfeln befüllen. Während der Tee zieht, den Apfel waschen und in Scheiben schneiden. Den fertig gezogenen Tee über die Eiswürfel in der zweiten Kanne gießen. Kurz schwenken. Die erste Teekanne kalt ausspülen, dann mit Eiswürfeln, der Hälfte der TK-Beeren und der Hälfte der Apfelscheiben befüllen, so hoch, dass der Tee noch darin Platz hat. Den Tee dann am besten über ein Sieb wieder in die Kanne zurückfüllen – das behält die Eiswürfel aus der zweiten Kanne zurück, so dass der Tee nicht allzu stark verwässert wird. Auch hier: Kurz stehen lassen, so dass die Beeren Aroma an den Tee abtreten können.

:: Die Gläser mit Eiswürfeln, gefrorenen Beeren und Apfelscheiben füllen, dann zur Hälfte mit Eistee befüllen und mit Cidre oder Apfelschorle aufgießen.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Montag, 13. Mai 2013

5 Gedanken zu „Träumen vom Sommer mit Berry Cider Iced Tea

  1. Cookies N' Style

    Hui, der klingt super gut und erfrischend. Ich finde es auch toll, dass du eine alkoholfreie Variante anbietest, die wird es dann wohl für mich geben in nächster Zeit :-)

    1. Katharina

      Mit Apfelschorle ist es auch weniger herb, wenn man das nicht so mag. Aber schön frisch ist es auf jeden Fall. Hoffentlich macht der Sommer bei Euch in Wien schon mehr Druck als hier!

  2. Julia

    Hach, selbstgemachte Limonade, oder ein Pimm’s No 1 Cup. Ich sehne mich auch so nach Sommer. Wir hatten immerhin 2 Wochen Sonne auf Mallorca. Aber jetzt sind wir zurück im kalt-nieseligen Wiesbaden. Ich kann es kaum erwarten, mit eiswürfelklirrenden Gläsern auf der Terrasse zu sitzen. Und dann kommt Dein Ice Tea zum Einsatz!

  3. Jules

    So eine tolle Idee, liebe Katharina! Muss ich mal nachmachen, wenn der Sommer noch irgendwann kommt… :-)

    Danke auch für die lieben Worte bei mir… Ich könnte auch alles mit Tafellack anstreichen ;-)

    Happy Tu-Es-Day
    Jules

  4. glomerylane

    Wo bleibt nur der Sommer??? So gerne würde ich das ausprobieren, aber es ist schon wieder Badewannenwetter…
    Hab einen wunderschönen Pfingstmontag, liebe Katharina.
    Alles Liebe. Inga

Kommentare sind geschlossen.