Montag, 21. September 2015

Wochenplan für die KW 39 und die “schnelle” Herausforderung dieser Woche

Der “Auftrag” dieser Woche: Schnelle Gerichte finden, die in höchstens 30 Minuten fertig sind und daher auch wirklich feierabendtauglich sind. Klar, ich koche gern aufwändig und ausgiebig, aber auch nicht jeden Tag habe ich dafür die Zeit. Und viele von Euch haben das sicher auch nicht!
Wenn es hier sonst schnell (oder auch auch sehr schnell) gehen muss, dann gibt es abwechselnd Käsebrot, Salat oder Spaghetti mit einem Glas eingekochter Tomatensauce. (Memo an selbst: Neue kochen.) Daran ist ja auch nichts falsch, aber Abwechslung tut immer gut, ne?

Hier also der schnelle Plan, darunter die Links der Woche, wie immer auch zu finden auf dem Pinterest-Board “Was gibt es diese Woche?” .

Wochenplan_KW39 / katharinakocht.com

Zur Vergrößerung auf den Plan klicken.

Ein Omelette wie ein griechischer Salat – also fast, die Gurke fehlt ja. Aber die gibt es frisch dazu!
Rohkost zum Mittag: Krautsalat mit spicy Erdnussdressing
Rinderpfanne mit Gurken und Mie-Nudeln für unseren “Fleischtag”…
…und noch einmal asiatisch für den “Fischtag” mit Lachs, Brokkoli und Sobanudeln
Tomaten-Fenchel-Salat mit gebackenem Feta von Pinkepanks Johanna
Brokkoli-Gurken-Salat mit Mandeln, soll ja gut sein für schöne Haut!
Salatschüssel mit Linsen, Avocado und gerösteten Tomaten
Forever and ever (and evaah evaah evaah) liebstes Frühstücksbrot: Das Quarkbrot.
Süß und mit Hirse- und Teffmehl: Pflaumen-Muffins von Foodlovin’.
Kinder-Ketchup: etwas abgewandelt von meinem Rezept, ohne viele Gewürze.

Wochenplan_KW39_2

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Montag, 21. September 2015

2 Gedanken zu „Wochenplan für die KW 39 und die “schnelle” Herausforderung dieser Woche

  1. Ingrid

    Liebe Katharina,

    ich habe mich richtig gefreut, dass Du nach Deiner (absolut nachvollziehbaren!) Auszeit wieder auf Deinem Blog schreibst! Mich hatte nämlich brennend interessiert, wie Du das wirklich schwierige Essensthema mit Kind meistern wirst. Und nun – ich bin beeindruckt und ziehe viel Inspiration für mein (leider noch, aber nicht mehr lange) tägliches Kind-Nudel-diffuses-Futtern-Essens-Chaos.

    Weiter so! Herzliche Grüße, Ingrid

    1. Katharina 1

      Naja, sagen wir mal so: Wir üben noch. Der Plan ist ein Anhaltspunkt, ob LittleC. jetzt an dem Abend auch genau auf das Lust hat, was ich koche, ist eine Art Roulette. Und ehrlich gesagt habe ich zur allergrößten Not auch immer noch eine kleine Box mit Nudeln im Kühlschrank. Also ist es hier duchaus noch diffus! :-) Vor allem, da er (wie wahrscheinlich viele Kinder), phasenweise monothematisch essen mag: Aktuell könnte er sich von Tomaten und Oliven ernähren. Und Nudeln. :-D
      Ich vertraue auf die Zeit. Soll ja alles besser werden!

Kommentare sind geschlossen.