Montag, 9. November 2015

Wochenplan KW 46: Seid umschlungen, Millionen… also Laubblätter, Regentropfen, Kürbisse.

Gut, Herbst. Du hast gewonnen. GEWONNEN, hörst du? Ich ergebe mich. Vorbei die Zeit der warmen Spätsommergruß-Sonnenstrahlen, des letzten Kaffees in der Sonne (wenngleich mit der Decke über den Knien), vorbei die Zeit von Sommergemüse und Sommeressen. Ich habe es lange genug herausgezögert. Doch es nützt nichts, ich bin in der letzten Wochen zweimal völlig durchnässt nach Hause gekommen, habe die Heizung final angeworfen und den ersten Strickpulli aus dem Schrank gezogen. Handschuhe sind auf dem Fahrrad schon genau so ein Muss wie die Mütze.
Also Herbstküche. Kürbis, Steckrüben, Kohlgemüse. Warum auch nicht? Nicht nur der hippe Grünkohl hat Superfood-Charakter.

Hier ist der Plan, auch Pinterest ist frisch gefüttert. Und unten die LinkLiebe.

Wochenplan KW 46 // www.katharinakocht.com

Zum Vergrößern auf den Plan klicken.

Auf besonderen Wunsch des Gatten gibt es heute “Eierbrot”. Das ist quasi French Toast oder Armer Ritter, nur eben pikant. Dazu ein herbstlicher Salat mit gerösteten Walnüssen und gebratenen Zwiebeln.
Morgen mittag mache ich mir Rotkohl-Salat mit Orange. Abends gibt es Kürbis mit Linsen nach dem Rezept von Chestnut & Sage – darauf habe ich schon seit Tagen Appetit.
Weil einmal Kürbis nicht reicht, brate ich am nächsten Mittag mehr Kürbis mit Salbei, Butter und ein paar Gnocchi. Abends gibt es herbstliches Soulfood mit Wirsing-Pie (mit Stampfkartoffelkruste!!!).
Auch Penne mit Linsensugo steht schon so lange auf der Nachkoch-Liste, die ist jetzt mal dran.
Freitag werde ich den restlichen Rotkohl in Scheiben schneiden und in den Backofen schieben. Für das Abendessen besorge ich uns noch einen großen Batzen Pilze, die gibt es dann zusammen mit Spätzle und einer cremigen Sauce (allerdings ohne Fleisch), auf dass wir uns ins Wochenende rollen können.

Gebacken werden Laugenkastanien und Muffins für das Kita-Fest an St. Martin, wobei ich mir da noch nicht im klaren bin, ob sie süß oder herzhaft werden. Ich glaube eher mal herzhaft, vielleicht mit dem Dinkel-Buttermilch-Teig als Grundlage.

 

ps: Falls Euch das Einkaufszettelschreiben zu lästig ist, versucht es doch mal mit einer App. Fürs Apfel-Telefon gibt es neuerdings Milk For Us, in der die Zutaten sogar nach Kategorien geordnet werden können.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Montag, 9. November 2015

10 Gedanken zu „Wochenplan KW 46: Seid umschlungen, Millionen… also Laubblätter, Regentropfen, Kürbisse.

  1. Silvia

    Liebe Katharina,

    ich bin zufälligerweise auf deine Seite gestoßen. Ich habe nach zuckerfreien Keksen gesucht.
    Ich muss sagen, dass deine Rezepte super lecker ausschauen! Die Haselnussplätzchen würde ich sehr gerne ausprobieren, dennoch bin ich Schülerin und kann mir Reissirup oder Kastanienmehl nicht leisten. Kann ich diese zwei Zutaten durch irgendetwas ersetzen? Vollkornmehl statt Kastanienmehl? Aber der Reissirup… Hmm…

    Danke im Voraus!

    Silvia

    1. Katharina 1

      Liebe Silvia, genau – nimm Vollkornmehl, bspw. Dinkel-VK, das hat einen leicht nussigen Eigengeschmack. Und wenn Du nicht soooo auf Zucker achten willst oder musst, dann nimm statt Reissirup Honig oder Ahornsirup. Die Menge ist ja überschaubar. ;-)

      Liebe Grüße!

  2. Sabine

    Hallo dieser Plan ist super! Wir kochen (fast) alles nach. Vielen Dank für die Mühe die du dir machst, all diese leckeren Rezepte zu finden

  3. agnes

    Liebe Katharina,
    ich rufe Deine Seite fast täglich auf und viele Rezepte sind bei uns fest ins Kochbuch aufgenpmmen (Ajvar, Rosenbrot, Chickpea Scramble….). Den Wochenplan finde ich äußerst inspirierend! Danke also für die vielen neuen Rezeptideen (oft auch für Veganer gut geeignet) und die klasse Bebilderung.
    agnes

    1. Katharina 1

      Liebe Agnes, huiii, dann muss ich aber schnell an neuen Blogposts arbeiten! Aber manchmal fehlen Inspiration, Zeit oder Geduld… ;-)

  4. Laura

    Liebe Katharina,

    Ich bin it Ca. Drei Wochen zufällig auf Deinen Blog gestoßen und habe gleich deinen letzten Wochenplan fast ganz nachgekocht. Es war phantastisch! Die Blumenkohl Lasagne war der Hit, auch wenn anfangs alle skeptisch waren.

    Und jetzt hatte ich gerade den Plan gefasst, einfach immer deine Rezepte und Wochenpläne nachzukochen – aber jetzt ist hier so eine furchtbare Ruhe eingekehrt! Gerade jetzt! Wie schade! Aber morgen startet ja eine neue Woche – vielleicht gibt es wieder einen neuen Plan!? Toll wäre es!

    Ganz liebe Grüße
    Laura

    1. Katharina 1

      Liebe Laura,
      ja, ich weiß – gähnende Leere auf den Fluren… hier ist gerade so viel los, ich hoffe, dass im Leben 1.0 auch bald wieder Ruhe einkehrt. Wir haben die letzten Wochen teilweise ohne Plan gegessen oder gekocht – das war dann echt “planlos”! Spannend, wie schnell man sich an so einen Richtlinie gewöhnt.

      Liebe Grüße
      Katharina

Kommentare sind geschlossen.