Donnerstag, 11. August 2011

Zucchini-Salat

Es ist kaum zu glauben, aber neulich habe ich zum ersten Mal jemanden etwas positives über diesen Sommer sagen hören, zu dem mir bislang fast nur negatives eingefallen ist. Und noch unglaublicher: Ich konnte den positiven Seiten zustimmen. Whoa. Still shocked.
Das kam so.
Mein Onkel ist ein begnadeter Gärtner, der aus jedem Pflänzchen etwas herauskitzeln kann und dessen Erzeugnisse legendär sind. Leider, sagte er, sei die Erde in seinem Garten recht durchlässig, und so würden jedes Mal, wenn sie aus dem Sommerurlaub zurückkämen, die Blumen und die Obst- und Gemüsepflanzen die Köpfe hängen lassen. Aber nicht so in diesem Sommer! In diesem Jahr würde zwar hin und wieder die Sonne fehlen, aber jede Pflanze scheint das wieder gutmachen zu wollen, in dem sie fleißig Erntegut produziert.
Und das Beste an der Sache? Also für mich persönlich, ganz egoistisch jetzt? Ich habe etwas davon abbekommen. Als mein Onkel und meine Tante uns in dieser Woche besuchen kamen, brachten sie einen großen Korb voller toller Sachen mit: bunte Zwiebeln in allen Größen und Farben, Brechbohnen, von denen mein Supermarkt nicht mal zu träumen wagt, sattgrüne Gurken, erdige Kartoffeln – und, sorgsam verpackt: gelbe, runde Zucchini.
Ein Traum.
Also werde ich die nächsten Posts mal mit dem tollen Gemüse aus der Bio-Kiste (mehr Bio geht nicht, ich schwör’s Euch!) füllen – gut, vielleicht nicht den sonntagssüßen Post, aber die anderen.
Heute starten wir mit den Zucchini, die sich ganz hervorragend trafen, da ich den Zucchini-Salat aus der aktuellen Schrot und Korn sowieso ganz unbedingt ausprobieren wollte.
Zucchini Marinade Salat Pinienkerne Feta

Zucchini-Salat

500 – 600g g gelbe und grüne Zucchini
7 EL Olivenöl + Öl zum Anbraten
1 Knoblauchzehe

1 EL Reissirup (ansonsten Ahornsirup, falls Zucker kein Problem ist)
3 EL Zitronensaft
2 EL Pinienkerne
100 g Fetakäse
Salz, Pfeffer

ein paar Basilikumblättchen

:: Zuerst die Marinade vorbereiten: Ahornsirup, Zitronensaft und Öl in einer flachen Schüssel (Auflaufform funktioniert super) mischen. Knoblauch fein hacken und darunter rühren.
:: Olivenöl in einer (Grill-)Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben portionsweise darin anbraten, von jeder Seite ca. 2 bis 3 Minuten. Dabei auf jeder Seite salzen und pfeffern.
::  Die gebratenen Zucchinischeiben in die Marinade geben und 30 Minuten ziehen lassen, hin und wieder durchrühren.
:: Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten.
:: Die marinierten Zucchinischeiben auf einer Platte anrichten (oder, der Einfachkeit halber und da es ja nicht für’s Foto ist, einfach in der Schale lassen) und mit Pinienkernen und zerkrümeltem Fetakäse bestreuen. Mit etwas Marinade beträufeln, Basilikumblättchen darauf verteilen und servieren.

Das könnte Dich auch interessieren:

 

Donnerstag, 11. August 2011

2 Gedanken zu „Zucchini-Salat

Kommentare sind geschlossen.